+
Autos wurden in Südtirol von den Wassermassen weggespült.

Zwei Tote nach Unwettern in Südtirol

Bozen - In Südtirol sind bei Erdrutschen und Hochwasser zwei Frauen auf ihren Höfen ums Leben gekommen, als der abrutschende Schlamm in mehrere Bauernhöfe bei Afens und Tufer eindrang.

Nach schweren Unwettern wurden von den Schlamm- und Wassermassen im Wipptal Häuser weggerissen, Autos in einem Tunnel eingeschlossen und die Brennerbahnlinie unterspült. , wie Südtirol-Online am Sonntag berichtete.

„Hagelschläge haben die Situation noch verschlimmert“, erklärte der Südtiroler Landeshauptmann Luis Durnwalder zu den erheblichen Sachschäden. Etwa 150 Menschen, die an einem Hochwasser führenden Bach wohnen, wurden in der Nacht vorsorglich in Sicherheit gebracht. Die Brennerbahnlinie und mehrere Straßen wurden gesperrt. Hunderte Feuerwehrleute waren nachts im Einsatz. Am Sonntag begannen dann bereits die Aufräumarbeiten in der Region.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Camperin vergewaltigt: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Der brutale Überfall auf ein campendes Paar in der Nähe von Bonn sorgte vor einem halben Jahr für Aufsehen. Nun steht der mutmaßliche Vergewaltiger vor Gericht. Er …
Camperin vergewaltigt: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Oktoberfest 2017: „Sichere Wiesn“ - nicht nur verlorene Schlüssel und verpasste Züge
116 Mädchen und Frauen haben sich in der ersten Wiesn-Woche hilfesuchend an eine spezielle Anlaufstelle des Oktoberfestes gewandt - genauso viele wie im vergangenen Jahr.
Oktoberfest 2017: „Sichere Wiesn“ - nicht nur verlorene Schlüssel und verpasste Züge
Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders
Zwei Tage nach dem Geisterfahrer-Unfall bei Rüsselsheim werden neue Details bekannt. Das Drama mit drei Toten ereignete sich anders als zunächst gedacht - doch viele …
Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders
Nach Erdbeben: Suche nach Verschütteten in Mexiko-Stadt dauert an
Nicht ganz eine Woche liegt das schwere Erdbeben in Mexiko zurück. Die Suche nach Verschütteten dauert in der Hauptstadt Mexiko-Stadt noch immer an.
Nach Erdbeben: Suche nach Verschütteten in Mexiko-Stadt dauert an

Kommentare