+
Stute Galinka mit ihrem Hengstfohlen.

Erstes Fohlen ist da

Wie süß: Hanauer Urwildpferde bekommen Nachwuchs

Hanau - Zuchterfolg bei den Hanauer Przewalski-Pferden: Stute Galinka hat ein Hengstfohlen zur Welt gebracht.

Im vergangenen Juli war Hengst Fury zur Gruppe gestoßen, um Nachwuchs zu zeugen - mit Erfolg: Stute Galinka brachte nun ein Fohlen zur Welt. Einen kleinen Hengst. Munter trabt der Kleine schon über den ehemaligen Standortübungsplatz "Campo Pond" in Hanau-Großheim (Hessen).

Nach Angaben des Bundesforstbetriebs ist es die erste Nachzucht der Urwildpferde außerhalb eines Zoos. Das Projekt ist Teil eines europäischen Artenschutzprogramms. Przewalski-Pferde stammen aus Zentralasien. Sie galten seit 1970 in freier Wildbahn als fast ausgestorben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frühe Pilzsaison führt zu mehr Vergiftungen
In einigen Regionen Deutschlands lässt der nasse Sommer die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften …
Frühe Pilzsaison führt zu mehr Vergiftungen
Schatzsucher finden Hitlers geheime Verschlüsselungs-Maschine im Wald
Die Enigma kennt fast jeder. Aber das Schlüsselgerät 41? Nie gehört. Dabei ist dieses deutsche Chiffriergerät noch viel seltener als seine berühmte Vorgängerin. Nur rund …
Schatzsucher finden Hitlers geheime Verschlüsselungs-Maschine im Wald
Unwetter legen mehrere Regionen lahm
Gewitter mit heftigen Regengüssen sind am Freitagabend über Deutschland gezogen. Besonders heftig traf es Bayern - mindestens 20 Menschen wurden hier bei Unwettern …
Unwetter legen mehrere Regionen lahm
Chiemsee-Summer-Festival nach Unwetter abgesagt
Zehn Menschen seien ins Krankenhaus gekommen. „Es gibt keine lebensbedrohlichen Verletzungen, was uns sehr erleichtert.“
Chiemsee-Summer-Festival nach Unwetter abgesagt

Kommentare