+
Die beiden Java-Leoparden-Babys Sri Kandi (l) und Arjuna (r) im Tierpark in Berlin.

So süß! Pelziger Nachwuchs in Deutschland

Berlin - Gleich in zwei deutschen Tierparks gibt es zur Zeit pelzigen Nachwuchs, der die Besucherherzen höher schlagen lässt. Sehen Sie hier die Bilder:

Im Tierpark Berlin werden zur Zeit zwei junge Java-Leoparden aufgezogen. Sri Kandi und Arjuna wurden am 16.01.2012 geboren. Es ist die erste Aufzucht der vom Aussterben bedrohten Art im Tierpark.

Bilder vom pelzigen Nachwuchs

So süß! Katzen-Nachwuchs im Zoo

Erstmals seit 1989 sind im Zoo Neuwied Gepardenwelpen auf die Welt gekommen. Am 24. Oktober 2011 hat die Gepardin Vitesse fünf Welpen zur Welt gebracht, die in diesen Tagen erstmals das Freigehege besuchen duften. Die Nachzucht der vom Aussterben bedrohten Raubkatze in menschlicher Obhut ist nach Angaben des Zoos sehr schwierig und daher auch selten. Auch die Größe des Wurfes sei eine Sensation, da eine Gepardin normalerweise nur ein bis drei Jungen zur Welt bringt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Amatrice - Erdbeben-Tragödie in Italien: Eine Lawine verschüttet ein Hotel mit vermutlich 30 Menschen. Retter befürchten viele Tote. „Hilfe, Hilfe, wir sterben vor …
Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Sölden - Obwohl Experten vor Lawinen gewarnt hatten, ist ein Deutscher in Sölden auf die Piste gegangen - und kam durch ein Schneebrett, das er wohl selbst ausgelöst …
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Spätestens seit Alexander Gerst können sich wieder viele Deutsche für den Weltraum begeistern. Nun könnte es bald neue Abenteuer von einem Deutschen im All zu erzählen …
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Teheran – Ein siebzehnstöckiges Einkaufsgebäude ist in Irans Hauptstadt Teheran nach einem Großbrand eingestürzt. Viele Feuerwehrmänner, die gerade das Feuer löschen …
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet

Kommentare