Schalkes Ex-Präsident Günter Eichberg gestorben

Schalkes Ex-Präsident Günter Eichberg gestorben
+
Musikalisch so richtig die Sau raus lässt der Schulbeamte Dirk-Christian Stötzer in seinem Youtube-Hit.

Schulbeamter landet Youtube-Hit

"Supergeiler Job": Ist er der coolste Lehrer?

  • schließen

Berlin - "Schule ist supergeil", besingt Lehrer Dirk-Christian Stötzer in einem Persiflage-Video seinen Job. Unserem Portal erzählt der Pädagoge, wie er auf die Idee zu dem Youtube-Hit kam.

"Super City, supersexy, supereasy, supergeil", singt der komplett in schwarz gekleidete Mann mit Sonnenbrille. Dazu schlendert er am Bahnsteig des Berliner Hauptbahnhofs entlang. Nach einem Schnitt zeigt das Video eine Gruppe von Jugendlichen, die vor einem Schuleingang sitzen. "Super Schule, supercoole, supernette, super Kids", geht es im Lied weiter. Dann steht der Mann inmitten der jungen Leute und singt: "Schule ist supergeil, supergeil". Die Message kommt im nächsten Absatz des Liedes: "Merk dir, Berlin sucht Coole - für die Schule."

Der Berliner Schulbeamte Dirk-Christian Stötzer will Werbung für den Lehrerberuf machen. Und um seine Botschaft rüberzubringen, hat er den "Supergeil"-Hit von Friedrich Liechtenstein aus einem bekannten Edeka-Werbespot neu vertont und ein eigenes Persiflage-Video gedreht.

"Wollte mal was Lustiges machen"

Auf Youtube wurde der Clip des "supergeilen" Lehrers bis Freitag rund 20.000 Mal angeklickt. Den Clip hat Dirk-Christian Stötzer als Gag kurz vor seiner anstehenden Pensionierung gedreht. "Ich wollte vor meinem Abschluss mal was Lustiges machen", sagt er gegenüber unserem Online-Portal. Die positiven Reaktionen im Netz und in den Medien auf seinen Clip haben den Lehrer vollkommen überrascht. "Vorher hab ich kaum mal selbst bei Youtube reingeschaut, das hat mein Sohn immer für mich gemacht", sagt er.

Den Youtube-Clip des "supergeilen" Lehrers sehen Sie hier

Zuletzt arbeitete der lässige Pädagoge in der Senatsschulverwaltung bei einer Beschwerde-Hotline. Täglich hatte er dort Lehrer, aber auch Eltern und Schüler an der Strippe. Er kennt sich von daher mit den Problemen an Deutschlands Schulen wohl so gut aus wie wenig andere. Erfahrung brachte der 66-Jährige aber auch schon von seiner Arbeit als Lehrer und Schulleiter an der Schule in Berlin-Wilmersdorf mit, an der er nun auch seinen Youtube-Hit drehte. Für den Lehrer-Beruf wirbt Stötzer aus eigener Begeisterung: "Das ist natürlich ein cooler Job - ich bin 41 Jahre dabei und so lange hat es mir Spaß gemacht", sagte er unserem Portal.

"Bei so einem gechillten Lehrer würde ich auch immer freiwillig kommen", kommentiert xunnshinne den Clip bei Youtube. "Geniale Idee", schreibt Benjamin K.

Drei Tage lang drehte Stötzer den Clip, dann synchronisierte er ihn im Studio. Dass der coole Lehrer alle Töne trifft, kommt nicht von ungefähr. Stötzers Fächer an der Schule waren Mathematik, Informatik - und Musik. Gekostet hat das Video, obwohl es sehr professionell wirkt, übrigens wenig. Es wurde mit Handy-Kameras gedreht, erzählt Stötzer. "Die ganze Produktion hat 24 Euro gekostet - für den Salat der Kids, die mitgemacht haben."

wei

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Totale Mondfinsternis 2018 in Deutschland: Die Infos zum Blutmond am 27. Juli
Am 27./28. Juli 2018 ist eine totale Mondfinsternis in Deutschland zu sehen. Die gute Sicht auf den Blutmond ist aber vom Wetter abhängig.
Totale Mondfinsternis 2018 in Deutschland: Die Infos zum Blutmond am 27. Juli
Mann schwimmt an FKK-Strand - dort sieht er eine 49-Jährige, dann passiert das Grausame
Am FKK-Strand des Miramar hat es eine Vergewaltigung gegeben: Eine 49-Jährige war das Opfer. Jetzt gibt es grausame Details zur Tat.
Mann schwimmt an FKK-Strand - dort sieht er eine 49-Jährige, dann passiert das Grausame
Unbekannter Täter zündet zwei Obdachlose in Berlin an
Die Opfer schliefen vermutlich, als der Täter heimtückisch zuschlug. Erst goss er eine Flüssigkeit über die beiden Männer, dann griff er zum Feuerzeug oder zu …
Unbekannter Täter zündet zwei Obdachlose in Berlin an
65-Jähriger springt von 10-Meter-Brücke in Fluss! Zeuge ruft sofort Notruf
Ein 65-Jähriger springt von der 10 Meter hohen Carl-Ulrich-Brücke in den Main. Ein Zeuge ruft sofort den Notruf.
65-Jähriger springt von 10-Meter-Brücke in Fluss! Zeuge ruft sofort Notruf

Kommentare