+
Superheld in Aktion. Phoenix Jones ging in Seattle auf Verbrecherjagd - jetzt hat ihn die Polizei festgenommen.

Superheld Phoenix Jones festgenommen

Seattle - Als Superheld verkleidet ging Phoenix Jones in den USA auf Verbrecherjagd. Jetzt hat der Krminellen-Schreck selbst ein dickes Problem.

Fiese Latex-Maske, martialisches Muskel-Kostüm - in seinem schwarz-goldenen Phantasie-Outfit machte sich Phoenix Jones - natürlich ein Deckname - in den Straßen Seattles auf Verbrecherjagd. Der Möchtegern-Superheld hatte sich dem Kampf gegen das Böse verschrieben. Doch jetzt ging er offensichtlich zu weit. Nach einer Pfefferspray-Attacke nahm ihn die Polizei fest.

"Nur weil er ein Kostüm trägt, steht er nicht über dem Gesetz", sagte Polizeisprecher Mark Jamieson laut "Spiegel-Online. "Man kann nicht einfach herumlaufen und Leute mit Pfefferspray besprühen, weil man denkt, sie prügeln sich." Der Hobby-Held hatte zuvor erklärt, dass er nur versucht habe, einen Straßenkampf zu beenden. Die Polizei sieht das anders. Am Donnerstag soll er dem Richter vorgeführt werden.

Seine Fangemeinde lässt ihren Frust im Internet freien Lauf. "Free Phoenix!", posten viele seiner über 15.000 Anhänger auf Facebook: "Kämpf Deinen gerechten Kampf weiter!", "Die Welt braucht Helden!", "Gebt ihm seine Maske zurück!"

Auch die hat die Polizei dem Superhelden entrissen. Phoenix Jones, der der Öffentlichkeit nicht mehr von sich als seinen schwarzen Kinnbart zeigte, sitzt nun unter seinem wahren Namen hinter Gittern. Wohl die größte Schmach für einen Helden.

mm 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Lauffen am Neckar - In wenigen Tagen wird Alicia sechs Jahre alt. Seinen Geburtstag wird das Mädchen ohne Freunde feiern, denn weil Alicia Autistin ist, hat sie keine. …
Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Salzburg - Ein mit mehreren Personen besetzter Heißluftballon hat mitten in einem eng bebauten Wohngebiet in Salzburg notlanden müssen. 
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Neu Delhi - Die Lok und sieben Waggons entgleisen, einige kippen um und bleiben auf der Seite liegen: Dutzende Reisende sterben bei dem Zugunglück in Indien, einige von …
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Unbeschwert hatten ungarische Schüler und ihre Begleiter in Frankreich ihren Skiurlaub verbracht - bis der Reisebus mitten in der Nacht auf der Rückreise gegen einen …
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn

Kommentare