+
Das Cover von "Action Comics No. 1"

Supermann-Comic für zwei Millionen Dollar versteigert

Philadelphia - Eine seltene und gut erhaltene Erstausgabe des “Action Comics“ mit dem ersten Auftritt von Supermann ist in den USA für den Rekordpreis von 2,16 Millionen Dollar versteigert worden.

Das Heft wurde 1938 veröffentlicht und kostete damals nur zehn Cent und ging jetzt für stolze 2,16 Millionen Dollar (1,6 Millionen Euro). Es war das erste Mal, dass ein Comic mehr als zwei Millionen Dollar erzielte.

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Allerdings wechselte das Heft schon zwei Mal zu Rekordpreisen den Besitzer: 1992 für 86.000 Dollar und 1997 für 150.000 Dollar. Im Jahr 2000 wurde es gestohlen und galt als verschollen. Im April tauchte es dann in einem Lagerhaus in Kalifornien wieder auf. Von “Action Comics No.1“ existieren nach Expertenschätzungen noch rund 100 Stück, allerdings sind nur wenige in gutem Zustand.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mordprozess gegen zwei Raser in Berlin - Urteil erwartet
Die beiden jungen Männer fuhren ein verbotenes Autorennen durch Berlin. Ein unbeteiligter Autofahrer starb bei einem Unfall. Nun muss das Gericht über die Schuld der …
Mordprozess gegen zwei Raser in Berlin - Urteil erwartet
Ermittlungen gegen Polizisten nach Schuss in Heidelberg
Heidelberg - Nachdem ein Student in Heidelberg mit einem Auto in eine Menschengruppe gerast war und dann mit einem Messer geflüchtet war, wurde er von einem Polizisten …
Ermittlungen gegen Polizisten nach Schuss in Heidelberg
Kunterbunter Karneval landauf, landab
Schon vor Rosenmontag sind die Freunde des Karnevals so richtig auf Touren. Die Sicherheit wird stets großgeschrieben - sogar Müllcontainer kommen als Schutz zum Einsatz.
Kunterbunter Karneval landauf, landab
In Nigeria entführte deutsche Archäologen wieder frei
Abuja- Nach mehreren bangen Tagen können sie aufatmen: Zwei entführte deutsche Archäologen sind von ihren Kidnappern in Nigeria freigelassen worden. Kamen sie nach …
In Nigeria entführte deutsche Archäologen wieder frei

Kommentare