Rauschgift-Fund

Sächsischer Supermarkt: Drogen in Bananenkisten

Eilenburg/Leipzig - Da hat sich wohl jemand verschmuggelt: Etwa 20 Kilo Rauschgift haben Mitarbeiter eines sächsischen Supermarktes in Bananenkartons entdeckt.

Bei der weißen Substanz handelt es sich „mit hoher Wahrscheinlichkeit“ um Drogen, wie ein Sprecher der Leipziger Polizei am Samstag sagte. Dies hätten verschiedene Vortests ergeben; eine gutachterliche Bestätigung stehe aber noch aus.

Die rund 20 Kilogramm waren den Angaben zufolge zwischen den Südfrüchten in einer Kiste versteckt, die am Freitag in dem Supermarkt in Eilenburg ausgepackt wurde. Herkunft und Transportweg der Lieferung würden derzeit ermittelt.

Zu Jahresbeginn war in fünf Aldi-Filialen in Berlin und Brandenburg Rauschgift in Bananenkisten aufgetaucht. Der Zufallsfund summierte sich auf rund 140 Kilogramm Kokain. Die Fahnder vermuteten eine Panne bei den Schmugglern als Ursache.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So machen sich Bakterien und Keime in der Klinik breit
US-Forscher haben eine neu eröffnetes Krankenhaus genau unter die Lupe genommen. Bakterien und Keime hatten die Wissenschaftler dabei im Visier.  
So machen sich Bakterien und Keime in der Klinik breit
Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma
Ein Reproduktionsmediziner in den Niederlanden hat seinen Beruf scheinbar etwas zu ernst genommen. Der Arzt soll mit eigenem Sperma mindesten 19 Kinder gezeugt haben. 
Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma
Lotto am Mittwoch: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Mittwoch warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 25. Mai 2017.
Lotto am Mittwoch: Das sind die Gewinnzahlen
Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür
Bei der Jagd auf eine Spinne hat ein Mann am Mittwoch die Polizei in Essen in Alarmbereitschaft versetzt. Mehrere Beamte riegelten den vermeintlichen Tatort ab, bis sich …
Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Kommentare