Ursache unklar

Gas in Bochumer Supermarkt: 22 Verletzte

Bochum - Insgesamt 22 Menschen sind am Samstag durch Gas in einem Supermarkt in Bochum verletzt worden. Die Ursache des Zwischenfalls ist noch nicht geklärt.

Am Sonntag waren nach Polizeiangaben alle wieder wohlauf. Die Menschen hatten zum Teil schwere Atemwegreizungen erlitten. Sie hielten sich am späten Samstagnachmittag an der Kasse des Supermarktes auf. Erst war nur von einem Verletzten die Rede, doch als die Helfer eintrafen, meldeten sich immer mehr Menschen mit Atemwegproblemen bei ihnen. Schließlich wurden 22 Personen in Krankenhäuser gebracht, unter ihnen auch vier Kinder.

Weder die Feuerwehr noch die Stadtwerke konnten bei ihren sofort eingeleiteten Messungen Gas feststellen. Das hatte sich offenbar bereits wieder verflüchtigt. Die Polizei sucht jetzt die Ursache. Möglicherweise sei Gas durch einen Lüftungsauslass in den Supermarkt geströmt, sagte ein Sprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Missbrauchsvorwürfen: Ermittlungen gegen Weinstein
Dutzende Frauen werfen dem Filmproduzenten Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor, einige auch Vergewaltigung. Die Polizei in Los Angeles hat in einem Fall …
Nach Missbrauchsvorwürfen: Ermittlungen gegen Weinstein
Wildschweine verletzten mehrere Menschen in Heide
Zwei aggressive Wildschweine haben am Freitagmorgen in der Innenstadt von Heide nach ersten Angaben der Polizei mehrere Menschen angegriffen und verletzt.
Wildschweine verletzten mehrere Menschen in Heide
Millionen Todesfälle weltweit durch Umweltverschmutzung
London (dpa) - Umweltverschmutzung trägt weltweit zu jedem sechsten Todesfall bei. Eine internationale Studie ergibt, dass Belastungen von Luft, Wasser und Böden im Jahr …
Millionen Todesfälle weltweit durch Umweltverschmutzung
Studie: Naturgewalten zwangen Altes Ägypten in die Knie
Kleopatras Unterwerfung besiegelte den Untergang ihres Reiches. Zuvor hatten Hungersnöte und Seuchen das Alte Ägypten heimgesucht. Forscher vermuten als Ursache …
Studie: Naturgewalten zwangen Altes Ägypten in die Knie

Kommentare