+
Die Polizei bei der Durchsuchung eines Hauses in der Nähe des Attentats.  

Aus Psychiatrie ausgebrochen? 

Mann sticht in Sydney um sich: 21-Jährige getötet

In der Innenstadt von Sydney hat ein 21 Jahre alter Mann am Dienstag mit einem Metzgermesser um sich gestochen und eine Frau getötet.

Sydney - Der Mann konnte von drei Passanten überwältigt werden, noch bevor die Polizei eintraf. Nach Angaben der australischen Behörden gibt es keine Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund. In Medienberichten hieß es, der Messerstecher sei kurz zuvor aus einer Psychiatrie-Klinik ausgebrochen. Dafür gab es von der Polizei zunächst aber keine Bestätigung.

Sydney: Mann verletzt 41-Jährige schwer 

Der Mann ging nach Augenzeugenberichten mit seinem Messer auf mehrere Passanten los. Dabei stach er eine 41 Jahre alte Frau in den Rücken und verletzte sie schwer. Nachdem er überwältigt war, entdeckte die Polizei in einer nahe gelegenen Wohnung die Leiche einer 21-Jährigen. Polizeichef Mick Fuller sagte, alle Indizien wiesen darauf hin, dass die Taten miteinander in Zusammenhang stünden. Nach seinen Angaben handelte der Mann allein.

Eine weitere Tragödie ereignete sich in Ohio. Nun steht offenbar fest, dass der Amokläufer von Dayton von einem Freund bei der Vorbereitung des Massakers unterstützt worden ist.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eltern von vegan ernährtem Baby verurteilt
Ein vegan ernährtes, 19 Monate altes Mädchen mit viel zu dünnen Knochen und ohne Zähne: Die Vegane Gesellschaft Deutschland wirft den in Australien verurteilten Eltern …
Eltern von vegan ernährtem Baby verurteilt
Mord an schwangerer Maria: Mutter von Mordopfer mit bewegender Aussage
Im März sollen zwei Männer Maria K. in reiner Mordlust getötet haben. In Zinnowitz wurde der Prozess gegen die beiden Angeklagten nun fortgesetzt. 
Mord an schwangerer Maria: Mutter von Mordopfer mit bewegender Aussage
Iserlohn: Furchtbare Messerattacke mit zwei Toten - Täter offenbar polizeibekannt 
Ein Mann und eine Frau wurden bei einer schrecklichen Messerattacke in Iserlohn getötet, ein Baby blieb unverletzt. Nun hat der Ex-Mann des Opfers die Tat gestanden. 
Iserlohn: Furchtbare Messerattacke mit zwei Toten - Täter offenbar polizeibekannt 
Fall nach 19 Jahren gelöst: Sterbliche Überreste gefunden - das geschah mit Filiz 
Seit 19 Jahre galt Filiz Fricker aus Niedereschach als vermisst, nun wurden sterbliche Überreste der jungen Frau gefunden. Das Rätsel scheint damit gelöst. 
Fall nach 19 Jahren gelöst: Sterbliche Überreste gefunden - das geschah mit Filiz 

Kommentare