Die Insel Sylt.
+
Trotz Corona-Pandemie zählt die Insel Sylt weiterhin zu einem beliebten Reiseziel der Touristen.

„Ohne Hirn“

„Was sind das für Leute?“ Mann postet bizarres Foto aus Sylt - die Reaktionen sind entsprechend

  • Mara Rehfisch
    vonMara Rehfisch
    schließen

Der Touristenansturm auf die Nordsee-Insel Sylt macht trotz Corona-Pandemie keinen Halt. Ein Foto, welches ein Urlauber auf Facebook teilte, sorgte jetzt für reichlich Diskussionen.

  • Trotz Beherbergungsverbot: Hoher Touristenansturm auf die Nordseeinsel Sylt.
  • Während der Coronakrise: Ein Mann teilte ein Foto auf Facebook und sorgte damit für Diskussionen.
  • „Leute ohne Hirn“: Aufgrund einer 100 Meter langen Schlage hagelte es enorm viel Kritik.

Sylt - Urlaub an der Nordsee, insbesondere auf der Insel Sylt, lockt trotz Corona-Pandemie immer noch viele Touristen. Da man Reisen ins Ausland aktuell lieber vermeiden sollte, weichen viele Urlauber auf eine Auszeit im Heimatland aus. Dass der Ansturm auf die Nordsee-Insel derzeit immer noch sehr hoch ist, beweist jetzt auch ein Foto, welches ein Tourist mit seiner Community auf Facebook teilte. Die teilweise sehr erstaunten Reaktionen folgten prompt.

Nordsee-Urlaub während Corona? Mann teilt Foto auf Facebook und sorgt damit für Debatte

Das Coronavirus ist allgegenwärtig. Auch für die Nordsee macht die ansteckende Infektion keine Ausnahme. In vielen Gemeinden, in denen auch die Insel Sylt inbegriffen ist, herrscht seit dem 9. Oktober deshalb ein touristisches Beherbergungsverbot. Doch das hält allerdings viele Touristen weiterhin nicht auf, den beliebten Urlaubsort aufzusuchen.

Auch das Kult-Restaurant „Sansibar“ wird weiterhin noch von zahlreichen Leuten aufgesucht. Um der Außenwelt einen kleinen Ausblick auf die aktuelle Sylt-Situation zu geben, teilte ein Facebook-Nutzer deshalb jetzt ein Foto im Netz, welches die Schlange zeigt, die sich vor dem Restaurant im wahrsten Sinne des Wortes in die Länge zieht. Die Reaktionen darauf? Enorm!

Vor dem beliebten Lokal „Sansibar“ bildet sich auch gern mal eine lange Schlange.

„Leute ohne Hirn“: Sylt-Foto von 100 Meter langer Schlange löst hitzige Diskussionen aus

Der Touristen-Ansturm reißt trotz Corona immer noch nicht ab. Weiterhin beliebt: Touristenattraktionen wie das Sylter Lokal „Sansibar“. Ein aktuelles Foto, welches ein Mann in einer Sylter Facebook-Gruppe teilte, zeigt eine 100 Meter lange Schlange, die sich bis zu dem naheliegenden Parkplatz erstreckt, der an das Lokal grenzt.

Prompt folgten auch die ersten Reaktionen: „Leute ohne Hirn“, gab ein User seine Meinung kund. „Ganz ehrlich, ohne jemanden nahe treten zu wollen, aber so nötig kann man es doch nicht haben, dass man sich das freiwillig antut, nur damit man in der Sansibar sitzen kann. Was sind das für Leute?“, bewerte ein wiederum anderer Kommentator die Situation. Doch es gibt durchaus auch entgegengesetzt Meinungen: „War am Wochenende sicher nicht anders zu erwarten, deswegen haben wir es vermieden und sind Montag hin. Wir wurden aber in der „Warteschlange“ mit Getränken versorgt“, berichtete ein weiterer Sansibar-Besucher. Doch letzten Endes bleibt es die freie Entscheidung eines jeden Einzelnen, ob er sich in eine meterlange Schlange einreiht oder nicht. Was schlussendlich nämlich am meisten zählt ist, dass alle gesund bleiben. (mrf)

Auch interessant

Kommentare