Tadschikistan

Frau zündet aus Eifersucht Ehemann an

Duschanbe - Aus Eifersucht hat eine Frau in der zentralasiatischen Ex-Sowjetrepublik Tadschikistan ihren schlafenden Gatten gefesselt, mit Benzin überschüttet und angezündet.

Der Mann erlag seinen Verletzungen. Die Mutter von drei Kindern habe zuvor ein Telefongespräch ihres Ehemannes mit einer anderen Frau belauscht, sagte ein Behördensprecher am Freitag nach Medienberichten in der Stadt Dangara, gut 100 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Duschanbe. Nachbarn hätten noch versucht, die Flammen zu löschen. Doch die Haut des Mannes sei bereits zu 90 Prozent verbrannt gewesen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Toter und Verletzte nach Schüssen in Kirche in USA
In einer Kirche im US-Staat Tennessee sind am Sonntag Schüsse gefallen. Medien berichten von einem Toten und sieben Verletzten.
Ein Toter und Verletzte nach Schüssen in Kirche in USA
Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Mit seiner gegenwärtigen Reaktion hat ein französischer Tourist ein Katastrophe verhindert. Ein Reisebus mit 21 Passagieren wäre fast auf der Zillertaler Höhenstraße in …
Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote
Bei einem schweren Unfall mit einem Falschfahrer am Autobahndreieck Rüsselsheim haben am Samstagabend drei Menschen ihr Leben verloren.
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote
Almabtrieb: Kuh geht durch - elf Verletzte
Bei einem Fest anlässlich des Almabtriebs im Glottertal ist am Sonntag eine Kuh durchgegangen und hat elf Menschen verletzt - darunter drei Kinder.
Almabtrieb: Kuh geht durch - elf Verletzte

Kommentare