+
Der erste in Taiwan geborene Riesen-Panda hat sich am Montag erstmals tausenden Besuchern in Taipeh präsentiert.

Sooooo süß!

Mini-Panda zeigt sich der Öffentlichkeit

Taipeh - Diesen niedlichen Wonneproppen wollen alle sehen. Der erste in Taiwan geborene Riesen-Panda hat sich am Montag erstmals tausenden Besuchern in Taipeh präsentiert.

Yuan Zai hat seit ihrer Geburt am 6. Juli von 183 Gramm auf 14 Kilogramm zugenommen, teilte der Zoo mit. Nachdem ihre Mutter sie fütterte, schlief die Kleine zunächst ein, wachte dann jedoch vor den Besuchern im Zoo wieder auf. 7000 Menschen waren gekommen, um das Tier und seine Eltern Tuan Tuan and Yuan Yuan bestaunen, wie die Zeitung „South China Morning Post“ berichtete. Yuan Zai schläft derzeit 20 Stunden am Tag, wie ein Angestellter des Zoos sagte.

Riesen-Panda-Baby Yuan Zai stellt sich vor

Riesen-Panda-Baby Yuan Zai stellt sich vor

Pandas können in Gefangenschaft bis zu 35 Jahre alt werden, in freier Wildbahn sind es im Schnitt etwa zehn Jahre weniger. Die Tiere sind nach Angaben der Naturschutzorganisation World Wildlife Fund (WWF) vom Aussterben bedroht. In freier Wildbahn leben demnach nur noch etwa 1600 Pandas in den Bambusdickichten Zentralchinas.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Germanwings-Absturz: Fast 200 Angehörige klagen in Essen
Nachdem sie vor einem US-Gericht abgeblitzt sind, klagen die Hinterbliebenen der Opfer des Germanwings-Absturzes nun in Deutschland. Fast 200 von ihnen ziehen vor das …
Germanwings-Absturz: Fast 200 Angehörige klagen in Essen
Jugendlicher läuft bei Rot über die Ampel und wird tödlich verletzt
Ein 16-Jähriger ignorierte am Freitagabend die Straßenordnung und lief trotz roter Ampel über die Straße. Ein Fehler, für den er bitter bezahlte. 
Jugendlicher läuft bei Rot über die Ampel und wird tödlich verletzt
Riss im Staudamm: 70 000 Puerto Ricaner müssen Häuser verlassen
Ein drohender Dammbruch bereitet den Menschen in Puerto Rico weiterhin große Sorgen. Die Behörden mussten rund 70 000 Menschen anweisen, ihre Häuser zu verlassen. 
Riss im Staudamm: 70 000 Puerto Ricaner müssen Häuser verlassen
Vulkan brodelt auf Bali - Mehr als 14 000 Anwohner fliehen
Auf der indonesischen Urlaubsinsel Bali rechnen die Behörden mit einem unmittelbar bevorstehenden Ausbruch des Vulkans Mount Agung.
Vulkan brodelt auf Bali - Mehr als 14 000 Anwohner fliehen

Kommentare