Ganz schön mutig!

Tankstellen-Mitarbeiterin vertreibt Räuber mit Wischmopp

Nohra - Damit hatte der maskierte und bewaffnete Täter wohl nicht gerechnet: Mit einem Wischmopp hat eine beherzte Tankstellen-Mitarbeiterin in Thüringen einen Räuber in die Flucht geschlagen.

Sie drängte den Mann am Donnerstagabend mit dem Putzutensil aus dem Verkaufsraum, wie die Polizei mitteilte. Ein Autofahrer half ihr, den Täter zu vertreiben. Beide blieben unverletzt. Der verhinderte Räuber ergriff die Flucht.

Die Frau reinigte demnach gerade mit dem Wischmopp den Tankstellen-Shop in Nohra im thüringischen Landkreis Nordhausen, als der mit einer Pistole bewaffnete Mann zum Überfall ansetzte. Angesichts der heftigen Gegenwehr suchte der Unbekannte aber lieber das Weite.

Nach dem missglückten Raub am späten Donnerstagabend nahm die Polizei einen 36-Jährigen vorübergehend fest. Der Mann wurde jedoch am Freitag wieder auf freien Fuß gesetzt, nachdem sich der Verdacht gegen ihn nicht bestätigt hatte. Der verhinderte Räuber wird nun weiter gesucht.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Paar stirbt nach 61 Jahren Ehe am selben Tag
Wellington (dpa) - Nach 61 Jahren Ehe ist ein neuseeländisches Paar getrennt voneinander am selben Tag gestorben. Die 83-jährige Ruth Bedford starb zuhause, kurz nachdem …
Paar stirbt nach 61 Jahren Ehe am selben Tag
Ministerin Klöckner sieht Alkohol-Mindestpreis skeptisch
Berlin (dpa) - Ernährungsministerin Julia Klöckner ist von einem Mindestpreis für Alkohol nach schottischem Vorbild nicht überzeugt. "Würde eine Steuer dazu führen, dass …
Ministerin Klöckner sieht Alkohol-Mindestpreis skeptisch
Schwüle, Schauer und Gewitter - Teile Deutschlands nach Pfingsten besonders betroffen
Nach Pfingsten ist es in Teilen Deutschlands schön sonnig - in manchen Regionen sollte man jedoch einen Regenschirm griffbereit haben.
Schwüle, Schauer und Gewitter - Teile Deutschlands nach Pfingsten besonders betroffen
Astronomen orten Einwanderer von anderem Stern
Dieser Asteroid ist anders. Er umkreist unsere Sonne als eine Art Geisterfahrer. Und kommt von einem anderen Stern. Eine einmalige Entdeckung.
Astronomen orten Einwanderer von anderem Stern

Kommentare