+
Die Schäden sind noch nicht abschätzbar, doch der Tunnel könnte über Monate hinweg gesperrt bleiben. 

90 Meter unter dem Wasser

Tankwagen explodiert im Tunnel

Bremanger - Nach der Explosion eines Tankwagens mit mehr als 16 000 Litern Benzin droht ein Tunnel in Norwegen einzustürzen. Glücklicherweise wurde niemand ernsthaft verletzt.

Bei dem Unglück im Skatestraumtunnel in Bremanger, etwa 300 Kilometer nördlich von Bergen, war am Mittwoch wie durch ein Wunder niemand ernsthaft verletzt worden. Riesige schwarze Rauchwolken waren aus dem Tunneleingang aufgestiegen. Weil der 1,9 Kilometer lange Tunnel rund 90 Meter unter dem Wasser verläuft, konnten die Behörden die Schäden am Donnerstag noch nicht abschätzen. „Wir wissen, dass die Schäden umfassend sind, aber wir wissen nicht, wie groß sie sind“, sagte eine Sprecherin der norwegischen Nachrichtenagentur NTB. Der Tunnel könnte Monate gesperrt bleiben, hieß es.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturmtief „Friederike“ mit Böen bis Orkanstärke - Schulen in Hof bleiben zu
Wetterexperten erwarten vom anrückenden Sturmtief „Friederike“ nichts Gutes. Es muss mit Orkanböen bis zu 120 km/h gerechnet werden. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Sturmtief „Friederike“ mit Böen bis Orkanstärke - Schulen in Hof bleiben zu
Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Die Berliner Polizei fahndet mit Selfie-Fotos nach einem Einbrecher. Die Bilder konnten die Ermittler von einem bei dem Einbruch gestohlenen Handy herunterladen.
Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Mindestens zehn Tote bei Doppel-Selbstmordanschlag in Nigeria
Bei einem Doppel-Selbstmordanschlag auf einem belebten Markt im nigerianischen Maiduguri im Nordosten des Landes sind am Mittwoch mindestens zehn Menschen getötet worden.
Mindestens zehn Tote bei Doppel-Selbstmordanschlag in Nigeria
Frau auf Rückweg vom Strand vergewaltigt: Polizei greift zu drastischem Mittel  
Die Polizei auf Rügen hat nach der Vergewaltigung einer Urlauberin aus Sachsen zu einer drastischen Maßnahme gegriffen.
Frau auf Rückweg vom Strand vergewaltigt: Polizei greift zu drastischem Mittel  

Kommentare