+
Die Unterwasser-Aktion diente einem sozialen Zweck: Die Kugeln können käuflich erworben werden, das Geld wird dem Deutschen Roten Kreuz gespendet.

Für den guten Zweck

Tannenbaum unter Wasser geschmückt

Bernkastel-Kues - Feuchte Weihnachten: In einem Schwimmbad im Moselort Bernkastel-Kues ist am Sonntag ein Weihnachtsbaum unter Wasser geschmückt worden. Das ganze dient einem guten Zweck.

Taucher hängten bunte Kugeln an eine knapp dreieinhalb Meter hohe Tanne, die im Becken des Hallenbads abgelassen wurde. Unter Wasser dabei waren ein tauchender Engel sowie der Weihnachtsmann und Knecht Ruprecht. Die Schmückaktion war nach Angaben der organisierenden Tauchschule Yeti-Divers in Wittlich eine einmalige Sache. „Noch nie ist so ein großer Tannenbaum unter Wasser geschmückt worden - und schon gar nicht mit Beleuchtung“, sagte Tauchlehrer Werner Lamberti.

Einen Tannenbaum im Wasser zu schmücken, sei eine Herausforderung, sagte der 51-Jährige. Die Christbaumkugeln mussten durchbohrt und geflutet werden, damit sie auch untergingen. Und der Rentierschlitten des Weihnachtsmanns wurde mit Blei beschwert, damit er am Boden des Schwimmbeckens stehen blieb.

Die Aktion dient einem sozialen Zweck: Die Kugeln können käuflich erworben werden, das Geld wird dem Deutschen Roten Kreuz gespendet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gewaltbereite Paviane greifen trächtige Weibchen an
Wenn mächtige Männchen in eine neue Gruppe kommen, möchten sie sich schnell fortpflanzen. Doch schwangere Weibchen und solche mit jungem Nachwuchs sind nicht fruchtbar. …
Gewaltbereite Paviane greifen trächtige Weibchen an
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass

Kommentare