+
In Berlin sind viele Taschendiebe unterwegs.

Wie konnte das denn passieren?

Taschendieb stiehlt Touristin Zahnprothese

Berlin - Die Polizei in Berlin will mit einer Twitter-Aktion zu mehr Aufmerksamkeit bei den Bürgern werben. Am ersten Tag war eine Zahnprothese im Diebesgut enthalten.

Ein Taschendieb hat einer schottischen Touristin in Berlin ihre Zahnprothese gestohlen. Das teilte Polizei am Freitag mit, um vor Diebstählen in Berlin zu warnen. Zur Diebesbeute in der Hauptstadt zählten am ersten Tag der polizeilichen Twitter-Aktion auch eine Handtasche in einem Fahrradkorb, ein Smartphone in einer Jogginghosentasche sowie diverse Portemonnaies von Fahrgästen in Bussen und U-Bahnen. Via Twitter will die Polizei Berlinern und Touristen anderthalb Wochen lang vor Augen führen, wie oft Diebe zuschlagen - und sie zu mehr Wachsamkeit ermuntern.

Die Zahl der Taschendiebstähle ist in Berlin in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Im Jahr 2014 erfasste die Berliner Polizei rund 32 100 Fälle. Die Aufklärungsquote ist sehr niedrig.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Familiendrama in Italien: Mann erschießt Frau und feuert vom Balkon
Erst erschießt er seine Frau, dann feuert er vom Balkon und richtet die Waffe schließlich gegen sich selbst: In einer Kleinstadt in Süditalien ist es am Montag zu einem …
Familiendrama in Italien: Mann erschießt Frau und feuert vom Balkon
Vater postet dieses Bild von Tochter auf Facebook - kurz darauf ist sie tot
Wie kann ein Mensch nur so etwas machen? Zuerst postete ein Familienvater ein Bild seiner achtjährigen Tochter auf Facebook - keine Stunde später soll er sie getötet …
Vater postet dieses Bild von Tochter auf Facebook - kurz darauf ist sie tot
Strengere Richtlinien für US-Forschungsgelder
Forscher brauchen Geld, um klinische Studien durchführen zu können. In den USA bekommen sie das auch von der Gesundheitsbehörde NIH. Die führt jetzt aber strengere …
Strengere Richtlinien für US-Forschungsgelder
Mehr als hundert Hütten in französischem Skiort wegen Lawinengefahr evakuiert
Wegen hoher Lawinengefahr sind im bekannten französischen Skiort Chamonix beim Mont Blanc mehr als hundert Hütten evakuiert worden.
Mehr als hundert Hütten in französischem Skiort wegen Lawinengefahr evakuiert

Kommentare