+
Feuerwehrleute löschten an der ausgebrannten Scheune eines Reiterhofs im hessischen Taunusstein-Wehen Glutnester.

500.000 Euro Sachschaden

Großbrand auf Reiterhof - 14 Pferde sterben

Taunusstein - Bei einem Großbrand auf einem hessischen Reiterhof haben in der Nacht zum Sonntag die Flammen von einer Scheune auf die Ställe übergegriffen. Für 14 Pferde kam jede Hilfe zu spät.

Menschen wurden nicht verletzt. Die Polizei war zunächst von 16 toten Tieren ausgegangen. „Es wurden dann aber 14 Tierkadaver aus dem Stall geholt und abtransportiert“, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag in Wiesbaden. Den Schaden schätzen die Ermittler auf rund 750 000 Euro.

Das Feuer war in einer Scheune des Reiterhofs ausgebrochen. Von dort aus griffen die Flammen auf die Pferdeställe über. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot aus. Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden, da Scheune und Stallung teilweise mit leicht entzündbaren Strohballen gefüllt waren. Auch landwirtschaftliche Geräte und Traktoren wurden bei dem Feuer vernichtet. Die Ursache des Brandes steht noch nicht fest.

Großbrand auf Reiterhof - 16 Pferde sterben

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Biologe beklagt Verschwinden der Schmetterlinge
Immer intensivere Landwirtschaft auf Kosten von Schmetterlingen und Feldvögeln? Viele Experten sehen das so. Nun gibt es neue Daten.
Biologe beklagt Verschwinden der Schmetterlinge
Aus Versehen: LKA-Leibwächter schießt im Flughafen Tegel 
Kurz vor dem Einstieg in das Flugzeug hat ein LKA-Leibwächter einen Schuss aus seiner Waffe abgegeben. Der hatte sich offenbar aus Versehen gelöst. Aber wie konnte es …
Aus Versehen: LKA-Leibwächter schießt im Flughafen Tegel 
Millionen erwarten die totale Sonnenfinsternis in den USA
Die Sonnenfinsternisbrillen sind gekauft. Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen. Viele Amerikaner haben weite Anreisen hinter sich, um die "Great American Eclipse" …
Millionen erwarten die totale Sonnenfinsternis in den USA
Catering-Wagen stößt mit Flugzeug zusammen - hoher Sachschaden
Beim Abschleppen eines Airbus A380 krachte der mit einem Catering-Wagen zusammen. Der Fahrer wurde nur leicht verletzt. Der Sachschaden ist dagegen immens. 
Catering-Wagen stößt mit Flugzeug zusammen - hoher Sachschaden

Kommentare