Börse für ungeliebte Geschenke

Tausche Socke gegen Schnaps

Celle - Am Montag ist Heiligabend. Der Einzelhandel verzeichnet ein kleines Plus, doch nicht jeder freut sich immer über das Geschenkte. Neben ebay oder Mülleimer bietet Celle eine Alternative.

Omas selbst gestrickte Socken gegen einen schönen Obstbrand tauschen? Wer Weihnachten das Falsche geschenkt bekommt, wäre über einen Tausch froh. Hilfe bietet am zweiten Feiertag das Fachwerkstädtchen Celle: Dort gibt es vor dem alten Rathaus eine Tauschbörse für Geschenke. „Wir bieten die Möglichkeit, sich von dem zu trennen, was am Heiligabend nur gebremste Freude ausgelöst hat“, sagt Sarah Gebauer vom Stadtmarketing Celle. Die Umtauschbörse hat in der Residenzstadt Tradition, die kuriosesten Dinge wechselten dort in den vergangenen Jahren den Besitzer. Sollte Celle zu weit sein, auch im Internet gibt es inzwischen immer mehr Tauschbörsen für ungeliebte Geschenke.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Angler entdeckt angeblich diesen Monster-Karpfen im Fluss! Woher kommt dieser Riesen-Fisch?
Ein Angler hat angeblich einen Monster-Karpfen entdeckt! Ein Foto postete der Mann bei Facebook. Doch woher kommt der Riesen-Fisch wirklich?
Angler entdeckt angeblich diesen Monster-Karpfen im Fluss! Woher kommt dieser Riesen-Fisch?
Große Waldbrände in Schweden - Ganze Dörfer evakuiert
Weißer Qualm zieht über die weiten schwedischen Wälder. Es brennt, verstreut im ganzen Land - und die Feuer breiten sich in der ungewöhnlichen Sommerhitze schnell weiter …
Große Waldbrände in Schweden - Ganze Dörfer evakuiert
Rettungstaucher üben im Kanal – dabei machen sie einen unglaublichen Fund 
Diese Woche sorgten fünf Rettungstaucher der Feuerwehr Münster für Aufmerksamkeit. Sie sollten eigentlich nur eine Übung durchführen. Doch am Ende brachten sie …
Rettungstaucher üben im Kanal – dabei machen sie einen unglaublichen Fund 
Publikationen in pseudowissenschaftlichen Zeitschriften
Vor allem junge Wissenschaftler stehen unter Druck: Für ihre Karriere sollen sie in Fachzeitschriften möglichst viele Artikel veröffentlichen. Dabei geraten sie mitunter …
Publikationen in pseudowissenschaftlichen Zeitschriften

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.