Doch kein Weltuntergang

Tausende feiern Beginn neuer Maya-Zeitrechnung

Mexiko-Stadt - An den Ruinen der alten Maya-Stadt Chichen Itza haben Tausende Menschen am Freitag das Ende eines 5.125 Jahre langen Zyklus im Kalender der Maya gefeiert.

 Viele tanzten um die Pyramiden und begrüßten den Beginn einer neuen Zeitrechnung. Der von Apokalyptikern für den 21. Dezember vorhergesagte Weltuntergang blieb aus, doch auch viele der Feiernden nahmen die Prophezeiung vom Jüngsten Tag mit Humor. „Das Ende der Welt: Ich war dort“ war auf zahlreichen T-Shirts zu lesen. Im Internet - ob auf Facebook, Twitter, Blogs oder Nachrichtenseiten - dominierten den ganzen Tag über Scherze und Meldungen über die Apokalypse.

Das Auslaufen des Maya-Kalenders am 21. Dezember war unter Endzeitjüngern das als Hinweis auf den Weltuntergang oder zumindest welterschütternde Ereignisse ausgelegt worden. Dabei war nicht einmal klar, wann die Zeitrechnung der alten Hochkultur eigentlich genau endet. Die einen gingen von Donnerstag um Mitternacht aus, die anderen von der Morgendämmerung am Freitag, wieder andere dachten an einen noch späteren Zeitpunkt.

Zeitenende später?

Die Maya hatten einen beeindruckend genauen Kalender entwickelt, der die Zeit in Perioden von 394 Jahren - sogenannten Bak'tunen - maß. Einige Wissenschaftler glauben, dass der 13. Bak'tun-Zyklus am 21. Dezember endet und dann einfach eine neue Epoche beginnt. Andere Forscher haben andere Daten errechnet, die noch weiter in der Zukunft liegen.

Das mexikanische Nationalinstitut für Anthropologie und Geschichte deutete an, dass die alten Umrechnungen der Maya- in die moderne Zeitrechnung um ein paar Tage daneben liegen könnten. Möglicherweise ende der lange Zeitzyklus der Maya tatsächlich erst am Sonntag. Dessen ungeachtet versammelten sich in Merida auf der Halbinsel Yucatan in der Nähe der Ruinen von Chichen Itza Tausende und feierten mit Tanz und Trommel den Anbruch der „neuen Ära“.

Weltuntergang: Die lustigsten Bilder bei Twitter

Weltuntergang: Die lustigsten Bilder bei Twitter

dapd

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Mittwoch vom 20.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Mittwoch vom 20.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute. 1 Million Euro liegt im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 20.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
25-Jährige ist erfolgreiches Model - ihr Nebenjob verblüfft wirklich
Sandra Hunke aus Ostwestfalen-Lippe tritt auf Modemessen und in Fernsehserien auf. Doch das Model lebt in zwei ganz unterschiedlichen Welten. 
25-Jährige ist erfolgreiches Model - ihr Nebenjob verblüfft wirklich
Ist Glyphosat schuld? Krebskranker verklagt  Monsanto
Der Unkrautvernichter Glyphosat steht im Verdacht krebserregend zu sein. Ein Amerikaner ist sich sicher. In den USA hat der 46-Jährige nun den Staatgutriesen Monsanto …
Ist Glyphosat schuld? Krebskranker verklagt  Monsanto
Frau folgt Rat ihres Gynäkologen - jetzt will sie 50.000 Euro von ihm
Eine Frau aus Minden-Lübbecke hat ihren Gynäkologen vor das Oberlandesgericht in Hamm gezerrt. Sie fordert von dem Frauenarzt Schadensersatz und verlangt Unterhalt für …
Frau folgt Rat ihres Gynäkologen - jetzt will sie 50.000 Euro von ihm

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.