+
In Amerika lernen die Schüler oft mit Hilfe von Tablets.

Tausende iPads an Schüler verteilt

McAllen - Eine ungewöhnliche Gratisaktion findet derzeit im US-Bundesstaat Texas statt. Tausende Tablet-Computer und hunderte iPods werden kostenlos an Schüler verteilt.

Damit versucht der Schulbezirk derzeit die digitale Kluft in seinem Bildungsangebot zu schließen. Der unabhängige Bezirk McAllen im Süden des Staates begann diese Woche damit, 6.800 Geräte des Apple-Konzerns zu verteilen. Dabei handelte es sich zumeist um iPads, aber auch einige hundert iPods für die jüngeren Schüler.

Die neue Apple-Sensation "iPad"

Apple-Faszination "iPad"

Das Vorhaben könnte das größte iPad-Programm für Schüler in den USA werden. So soll im nächsten Jahr zur gleichen Zeit jeder der mehr als 25.000 Schüler vom Kindergarten bis zur zwölften Klasse eines der beiden Geräte erhalten. Ziel sei eine Veränderung der Kultur im Klassenraum hin zu mehr Interaktivität und Kreativität, sagte ein Vertreter des Schulbezirks.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mysteriöser Brief sorgt für Alarm bei Polizei
Kaum war der Umschlag geöffnet, klagten fünf Menschen über Übelkeit, Juckreiz und Schwindelgefühl. Nach der Evakuierung der Polizeistation konnten Experten aber keine …
Mysteriöser Brief sorgt für Alarm bei Polizei
Massenpanik in Londoner U-Bahn wohl durch Streit verursacht
Eigentlich bringt die Briten so schnell nichts aus der Ruhe. Nach mehreren Terrorattacken auf der Insel in diesem Jahr hat aber offenkundig schon ein Wortgefecht …
Massenpanik in Londoner U-Bahn wohl durch Streit verursacht
Einbrecher verwüsten Haus und töten fünf Dackelwelpen
Herzlose Einbrecher haben am Freitag bei einem Überfall ein ganzes Haus verwüstet. Sie verletzten die dort lebende Dackelhündin schwer und töteten ihre fünf Welpen.
Einbrecher verwüsten Haus und töten fünf Dackelwelpen
Tüftler in USA verschiebt Raketenflug
Los Angeles (dpa) - Der US-Amerikaner Mike Hughes hat seinen für heute geplanten Flug in einer selbstgebauten Rakete auf kommende Woche verschoben.
Tüftler in USA verschiebt Raketenflug

Kommentare