Tausende Mädchen von Priestern missbraucht

Amsterdam - Tausende Mädchen in den Niederlanden sind seit 1945 nach dem Bericht einer Untersuchungskommission von katholischen Geistlichen sexuell missbraucht und körperlich misshandelt worden.

40 Prozent dieser Mädchen wurden von Priestern oft über Jahre vergewaltigt, stellte die Kommission in ihrem am Montag in Den Haag veröffentlichten Bericht fest. Sie waren sechs bis 14 Jahre alt, als der Missbrauch und die Gewalt begann.

Die Kommission war von der katholischen Kirche eingesetzt worden und untersuchte den Missbrauch und Gewalt gegen Mädchen von 1945 bis 2010. Rund 150 Fälle hatte die Kommission untersucht. Die tatsächliche Zahl der Opfer sei nicht festzustellen, heißt es in dem Bericht. „Möglicherweise sind es Zehntausende.“ Bereits 2011 hatte die Kommission eine Studie zum Missbrauch von Jungen in katholischen Einrichtungen vorgelegt. Danach waren 10 000 bis 20 000 Jungen Opfer von sexueller Gewalt gewesen.

Die meisten Missbrauchsfälle sind verjährt. Die niederländischen Bischöfe sagten aber den Opfern Entschädigungen und therapeutische Hilfe zu. „Die Verletzung der körperlichen oder geistigen Integrität jedes Menschen und sicher die von Kindern ist unter allen Umständen verwerflich“, erklärte die Bischofskonferenz.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drei polnische Erntehelfer sterben bei Badeunfall
Taucher ziehen die drei Männer noch lebend aus dem Wasser, doch die Ärzte können ihr Leben nicht mehr retten. Die Staatsanwaltschaft geht von einem Unfall aus.
Drei polnische Erntehelfer sterben bei Badeunfall
Angler finden Tigerpython an der Weser
Emmerthal (dpa) – Angler haben am Weserufer eine riesige Würgeschlange entdeckt. Der dreieinhalb Meter lange Tigerpython könne Menschen durchaus gefährlich werden, …
Angler finden Tigerpython an der Weser
Online-Spielsucht jetzt offiziell Krankheit
Es ist umstritten, aber die Weltgesundheitsorganisation erkennt Online-Spielsucht nun als Krankheit an. Sie will keinen Freizeitspaß verteufeln, sondern definiert klare …
Online-Spielsucht jetzt offiziell Krankheit
Schwan sucht nach totem Partner und gerät unter Zug 
Schwanenpaare bleiben sich ein Leben lang treu. Als sein Partner stirbt, macht sich ein Schwan auf eine lebensgefährlich Suche. 
Schwan sucht nach totem Partner und gerät unter Zug 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.