+
Während des UN-Klimagipfels sollen fast 3000 Polizisten den Veranstaltungsort sichern.

"Außergewöhnliche Maßnahmen"

Tausende Polizisten zur Sicherung von UN-Klimagipfel im Einsatz

Paris - Nach den Anschlägen von Paris hat die Regierung die Sicherheitsmaßnahmen für die am kommenden Montag beginnende UN-Klimakonferenz verschärft.

2800 Polizisten würden den nördlich von Paris gelegenen Veranstaltungsort sichern, sagte Innenminister Bernard Cazeneuve am Mittwoch. Weitere 8000 Beamte seien während der zweiwöchigen Konferenz an den Grenzen des Landes im Einsatz. Frankreich hatte in Vorbereitung der UN-Klimakonferenz bereits am 13. November wieder vorübergehend Grenzkontrollen eingeführt.

Die Regierung sprach von "außergewöhnlichen Maßnahmen" angesichts eines "dramatischen Kontextes". Cazeneuve sagte, es werde "alles in Bewegung gesetzt, um die Konferenz zu sichern". Der Innenminister betonte, im Zuge des nach den Anschlägen vom 13. November mit 130 Toten verhängten Ausnahmezustands könnten landesweit Demonstrationen verboten werden. Zwei geplante große Demonstrationen am Rande des Klimagipfels wurden bereits gestrichen.

Zur Eröffnung des Klimagipfels in Le Bourget nördlich von Paris werden am kommenden Montag fast 150 Staats- und Regierungschefs anreisen, unter ihnen US-Präsident Barack Obama, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der chinesische Präsident Xi Jinping. An diesem Tag sollen zwischenzeitlich Autobahnen und die Pariser Stadtautobahn gesperrt werden, um die Konvois mit den Staats- und Regierungschefs ungehindert passieren zu lassen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dampfleitung explodiert in New York - Gebäude in Manhattan evakuiert
In New York City ist eine unterirdische Leitung explodiert. 28 Gebäude wurden im Geschäftsviertel Manhattan evakuiert, berichtet die Feuerwehr via Twitter. 
Dampfleitung explodiert in New York - Gebäude in Manhattan evakuiert
Angler entdeckt angeblich diesen Monster-Karpfen im Fluss! Woher kommt dieser Riesen-Fisch?
Ein Angler hat angeblich einen Monster-Karpfen entdeckt! Ein Foto postete der Mann bei Facebook. Doch woher kommt der Riesen-Fisch wirklich?
Angler entdeckt angeblich diesen Monster-Karpfen im Fluss! Woher kommt dieser Riesen-Fisch?
Eiskunstläufer Denis Ten nach Messerattacke gestorben
Der kasachische Eiskunstläufer und Olympia-Dritte von Sotschi, Denis Ten, ist bei einer Messerattacke in seiner Heimatstadt Almaty getötet worden.
Eiskunstläufer Denis Ten nach Messerattacke gestorben
Risiko Darmkrebs - Künftig Einladung zur Früherkennung
Zehntausende sterben jedes Jahr daran. Dabei könnten Früherkennungen von Darmkrebs Leben retten. Doch viele meiden Stuhltests und Darmspiegelung. Das soll sich jetzt …
Risiko Darmkrebs - Künftig Einladung zur Früherkennung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.