Tödlicher Zusammenstoß

Taxi überfährt Rollstuhlfahrer

Vreden - Ein Taxi hat im münsterländischen Vreden einen Rollstuhlfahrer angefahren und getötet. Dieser war ohne Licht auf einer Bundesstraße unterwegs gewesen.

Der 57-jährige Taxifahrer hatte den Mann in der Nacht zum Sonntag nach eigenen Angaben übersehen, weil dieser ohne Licht auf der Bundesstraße unterwegs war. „Trotz einer Vollbremsung und eines Ausweichmanövers konnte der Taxifahrer den Zusammenstoß nicht mehr verhindern“, berichtete die Polizei im Kreis Borken.

Der 61 Jahre alte Rollstuhlfahrer starb noch am Unfallort.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Transsexueller Mann darf sich nicht als Vater eintragen lassen
Mutterschaft und Vaterschaft sind rechtlich nicht beliebig untereinander austauschbar. So urteilte der Bundesgerichtshof im Fall eines Transsexuellen.
Transsexueller Mann darf sich nicht als Vater eintragen lassen
Das ist süßer als die Polizei erlaubt
Einen außergewöhnlich süßen Mitfahrer auf der Windschutzscheibe hatte ein Polizist im amerikanischen Colorado Springs.
Das ist süßer als die Polizei erlaubt
Mexiko-Erdbeben: Zahl der Toten steigt auf rund 320
Mexiko-Stadt (dpa) - Nach dem schweren Erdbeben in Mexiko der Stärke 7,1 am vergangenen Dienstag ist die Todeszahl auf 318 gestiegen. Wie die Behörden mitteilten, …
Mexiko-Erdbeben: Zahl der Toten steigt auf rund 320
Forscher finden Belege für Ur-Meer vor 400 Millionen Jahren
Hannover (dpa) - Wissenschaftler haben in der kanadischen Arktis Belege für die Existenz eines Ozeans vor 400 Millionen Jahren entdeckt.
Forscher finden Belege für Ur-Meer vor 400 Millionen Jahren

Kommentare