+
Ein Taxifahrer in Philadelphia hat ein sattes Trinkgeld von knapp 1.000 Dollar bekommen.

Für 2-Minuten-Fahrt

Taxifahrer bekommt 1.000 Dollar Trinkgeld

Philadelphia - Ein zweiminütiger Fahrdienst und ein nettes Gespräch haben einem Taxifahrer in den USA ein sattes Trinkgeld in Höhe von fast 1.000 Dollar (850 Euro) beschert.

Der Nachtfahrer Oumar Maiga aus Philadelphia war zunächst selbst skeptisch, sodass er sogar die Kreditkartenabrechnung abwartete, um sicherzugehen, dass sich sein Fahrgast nicht getäuscht hatte. Nun teilte sein Arbeitgeber Freedom Taxi mit, dass Maiga für die 4,31-Dollar-Fahrt tatsächlich das bislang höchste Trinkgeld in der Geschichte der Firma einstrich.

Demnach sammelte Maiga seinen Fahrgast an einem späten Abend in der Vorweihnachtszeit im Zentrum von Philadelphia ein und plauderte mit ihm. Der Gast sagte, er wisse genau, wie schwer der Taxifahrerberuf sei. Nach der Fahrt schrieb er ihm tausend Dollar Trinkgeld auf und sagte: "Ich kümmere mich um Dich." Auf den Hinweis von Maiga, da habe er sich wohl vertan, sagte er: "Das ist genau das, was ich geben wollte. Ich weiß, was ich getan habe."

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Menschen vor 38.000 Jahren malten ähnlich wie Van Gogh
Punkt, Punkt, Pointillismus: Kennzeichen der Stilrichtung sind Farbpunkte, die sich erst aus einer gewissen Entfernung zu einem Gesamtbild fügen. Auf eine ähnliche Idee …
Menschen vor 38.000 Jahren malten ähnlich wie Van Gogh
Karnevals-Schock: Büttenredner stirbt auf der Bühne
Warstein - Das Publikum dachte zuerst, es sei Teil seines Programms. Doch dann war klar: Der Mann, der während seiner Büttenrede umgekippt war, ist tot.
Karnevals-Schock: Büttenredner stirbt auf der Bühne
Rohrbombe in Harzburg explodiert
Harzburg - In der Innenstadt von Herzberg am Harz ist bereits am Mittwochabend eine selbstgebastelte Rohrbombe explodiert. Laut der Polizei hätten Menschen zu Schaden …
Rohrbombe in Harzburg explodiert
Gang-Mitglieder quälen 17-Jährigen wochenlang
Suhl - Sie hielten einen 17-Jährigen gefangen, quälten ihn und zündeten ihn an. Jetzt hat die Polizei drei Verdächtige festgenommen.
Gang-Mitglieder quälen 17-Jährigen wochenlang

Kommentare