Lebensgefährlich verletzt

Taxler fährt Mann gleich mehrfach an

Berlin - Ein Taxifahrer in Berlin hat einen randalierenden Mann mit seinem Auto mehrfach angefahren und lebensgefährlich verletzt.

Ob der vorläufig festgenommene Fahrer dem Haftrichter vorgeführt werden soll, wollte die Staatsanwaltschaft am Sonntag entscheiden, wie ein Polizeisprecher mitteilte.

Das 31-jährige Opfer hatte am frühen Samstagmorgen an einer Bushaltestelle randaliert und dabei auch gegen das Taxi des 50-jährigen Fahrers getreten. Der Taxifahrer soll Zeugenaussagen zufolge den Randalierer dann mehrfach mit geringer Geschwindigkeit angefahren und weggedrückt haben. Dabei sei der 31-Jährige immer wieder gestürzt und mit dem Kopf auf die Fahrbahn aufgeschlagen.

Bei einem dieser Fahrmanöver soll der Mann auch an der Hüfte von einem Reifen überrollt worden sein. Er kam mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen in eine Klinik.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturmtief „Friederike“ bringt Orkanböen - Bahn warnt ihre Fahrgäste
Wetterexperten erwarten vom anrückenden Sturmtief „Friederike“ nichts Gutes. Es muss mit Orkanböen bis zu 120 km/h gerechnet werden. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Sturmtief „Friederike“ bringt Orkanböen - Bahn warnt ihre Fahrgäste
Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Die Berliner Polizei fahndet mit Selfie-Fotos nach einem Einbrecher. Die Bilder konnten die Ermittler von einem bei dem Einbruch gestohlenen Handy herunterladen.
Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Mindestens zehn Tote bei Doppel-Selbstmordanschlag in Nigeria
Bei einem Doppel-Selbstmordanschlag auf einem belebten Markt im nigerianischen Maiduguri im Nordosten des Landes sind am Mittwoch mindestens zehn Menschen getötet worden.
Mindestens zehn Tote bei Doppel-Selbstmordanschlag in Nigeria
Frau auf Rückweg vom Strand vergewaltigt: Polizei greift zu drastischem Mittel  
Die Polizei auf Rügen hat nach der Vergewaltigung einer Urlauberin aus Sachsen zu einer drastischen Maßnahme gegriffen.
Frau auf Rückweg vom Strand vergewaltigt: Polizei greift zu drastischem Mittel  

Kommentare