Jetzt wird er als Held gefeiert

Taxifahrer findet 1 Million Dollar auf Rücksitz

Singapur - Vermögen auf der Rücksitzbank: Eine Plastiktüte mit einer Million Singapur-Dollar fand ein 70-jähriger Taxifahrer in seinem Wagen. Nun wird er als Held gefeiert.

Aufrichtiger Chauffeur: Ein Taxifahrer in Singapur hat auf der Rückbank seines Wagens umgerechnet 640 000 Euro gefunden und zurückgegeben. Der 70-Jährige hatte ein Paar aus Japan von einer schicken Wohnung in ein Einkaufszentrum gefahren, wie Medien am Dienstag berichteten. Dort kehrte er nach kurzer Pause zu seinem Wagen zurück und entdeckte erst dann auf dem Rücksitz die schwarze Papiertüte mit einer Million Singapur-Dollar. Statt das Geld einzustecken, fuhr der Mann es zum Fundbüro seiner Taxizentrale.

"Ich kann doch nicht Geld nehmen, was mir nicht gehört", wurde Sia Ka Tian, der seit 31 Jahren Taxi fährt, in Medien zitiert. Als die Japaner ihren Verlust bemerkten, suchten sie das Büro des Taxiunternehmens auf, wo sie der ehrliche Fahrer bereits erwartete. Der Rechtschaffene bekam einen Finderlohn, dessen Höhe er nicht verriet. Auch die Taxizentrale ist von ihrem ehrlichen Angestellten begeistert.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die Japaner behielten außerdem für sich, warum sie so viele 1000-Dollar-Scheine in einer Tüte bei sich trugen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ist Cäciele mit ihrem Betreuer durchgebrannt? Große Sorge um vermisste 14-Jährige
Wo ist die 14-jährige Cäciele nur abgeblieben? Die Polizei Rostock sucht nach ihr - sie wurde zuletzt in einer Wohngruppe in Grevesmühlen gesehen. Gleichzeitig wurde …
Ist Cäciele mit ihrem Betreuer durchgebrannt? Große Sorge um vermisste 14-Jährige
Wohl alle Insassen tot: Iranische Rettungskräfte sichten Flugzeugwrack
Nach dem Absturz einer Passagiermaschine im Iran haben Suchtrupps am Dienstag das Flugzeugwrack im Sagros-Gebirge gefunden.
Wohl alle Insassen tot: Iranische Rettungskräfte sichten Flugzeugwrack
Forscher simulieren in der Wüste Leben auf dem Mars
Tel Aviv (dpa) - Israelische Forscher haben in der Negev-Wüste vier Tage lang die Lebensbedingungen auf dem Mars simuliert. Die sechs Wissenschaftler bewegten sich in …
Forscher simulieren in der Wüste Leben auf dem Mars
Autofahrer stürzt 30 Meter von Klippe - und kommt mit Kratzern davon
Ein Autofahrer hat in Sydney den Sturz von einer 30 Meter hohen Klippe überlebt.
Autofahrer stürzt 30 Meter von Klippe - und kommt mit Kratzern davon

Kommentare