Ausreißer versteckte sich

Teenager haust unentdeckt in Supermarkt

  • schließen

Corsicana - Unglaublich! Weil es zuhause Stunk gab, ist ein 14-Jähriger in den USA ausgebüxt und hat zwei Tage lang unbemerkt in einem Supermarkt gehaust. 

Mitten in der Baby-Abteilung hinter in Kisten verpackten Kinderwagen habe der Teenager sich ein Versteck in einer Filiale der Supermarktkette Walmart im osttexanischen Corsicana eingerichtet, berichteten US-Medien am Donnerstag unter Berufung auf die Polizei. Er bediente er sich am reichhaltigen Lebensmittel-Angebot des Geschäfts, wechselte laut CNN öfters die Klamotten und nahm sogar einen Fisch aus der Haustierabteilung als Mitbewohner auf. Schließlich sah ihn ein Angestellter aus seinem Versteck kommen und rief die Polizei, die bereits seit 54 Stunden nach ihm gesucht hatte.

Die Betreiber des Ladens hätten nicht vor wegen des Vorfalls, der sich den Berichten zufolge bereits Ende Juli ereignet hatte, gegen den Jungen vorzugehen, sagte ein Walmart Sprecher dem TV-Sender CNN.

dpa/hn

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schatzsucher finden Hitlers geheime Verschlüsselungs-Maschine im Wald
Die Enigma kennt fast jeder. Aber das Schlüsselgerät 41? Nie gehört. Dabei ist dieses deutsche Chiffriergerät noch viel seltener als seine berühmte Vorgängerin. Nur rund …
Schatzsucher finden Hitlers geheime Verschlüsselungs-Maschine im Wald
Unwetter legen mehrere Regionen lahm
Gewitter mit heftigen Regengüssen sind am Freitagabend über Deutschland gezogen. Besonders heftig traf es Bayern - mindestens 20 Menschen wurden hier bei Unwettern …
Unwetter legen mehrere Regionen lahm
Chiemsee-Summer-Festival nach Unwetter abgesagt
Zehn Menschen seien ins Krankenhaus gekommen. „Es gibt keine lebensbedrohlichen Verletzungen, was uns sehr erleichtert.“
Chiemsee-Summer-Festival nach Unwetter abgesagt
Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Ob Bayern, Sachsen oder Baden-Württemberg: Unwetter zogen über mehrere Regionen - und sorgten für Veranstaltungs-Unterbrechungen und Verkehrsstörungen.
Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer

Kommentare