Zwei Schwerverletzte

Flucht vor Polizei: Teenager stürzen Steilhang hinunter

Neckargemünd - Auf der Flucht vor der Polizei sind zwei Teenager einen 50 Meter langen Steilhang hinuntergerutscht und schwer verletzt worden. Die hatten trotz Verbot ein Lagerfeuer gemacht.

Die beiden 16-Jährigen hatten in der Nacht zum Sonntag trotz eines Verbotes ein Lagerfeuer mit zwei Freunden an einer Hütte bei Neckargemünd gemacht, wie die Polizei in Baden-Württemberg mitteilte. Eine Anwohnerin meldete das der Polizei.

Als die Beamten eintrafen, hatten sich die vier Freunde versteckt. Erst nachdem die Feuerwehr die Glutnester gelöscht hatte, entdeckte die Polizei die Jugendlichen. Ein 16-Jähriger und seine gleichaltrige Begleiterin flohen. Wegen des gefährlichen Geländes begab sich die Polizei auf die Suche - und hörte in der Nähe einer Felswand Hilferufe.

Das Duo war einen 50 Meter steilen Abhang hinuntergerutscht und auf einem Plateau gelandet. Die Feuerwehr musste die Teenager bergen, die mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus kamen. Die beiden anderen Jugendlichen bleiben unverletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bei Pinkpop-Festival: Lieferwagen rast in Menschengruppe
In den Niederlanden ist ein Lieferwagen in eine Gruppe von Fußgängern gefahren und hat dabei einen Menschen getötet. Die Polizei fahndet nach dem flüchtigen Fahrer.
Bei Pinkpop-Festival: Lieferwagen rast in Menschengruppe
Leiche in Niedersachsen gefunden - Opfer vermutlich 16-Jährige
Passanten haben in Barsinghausen in der Region Hannover eine Leiche entdeckt. Bei der Toten handelt es sich nach Angaben der Polizei vom Montag mit großer …
Leiche in Niedersachsen gefunden - Opfer vermutlich 16-Jährige
Schweres Erdbeben erschüttert Japan - mindestens drei Tote
Bei einem starken Erdbeben im Westen Japans sind am Montag mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 61 Menschen im Raum Osaka haben Verletzungen erlitten.
Schweres Erdbeben erschüttert Japan - mindestens drei Tote
Prozess um Mord an 15-jähriger Mia in Kandel beginnt
Fast ein halbes Jahr nach dem gewaltsamen Tod der 15-jährigen Mia in Kandel kommt der Fall vor Gericht. Angeklagt ist ihr Ex-Freund, ein Flüchtling aus Afghanistan. …
Prozess um Mord an 15-jähriger Mia in Kandel beginnt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.