Mann im Park verfolgt

Mutige Teenager vereiteln Kindes-Entführung

Washington - Zwei mutige Teenager haben im US-Bundesstaat Washington einem Medienbericht zufolge eine Kindesentführung vereitelt.

Die beiden 15 und 16 Jahre alten Schüler verfolgten in dem Ort Sprague einen Mann, der einen knapp zweijährigen Jungen in einem Park packte und losrannte, wie der Sender KREM 2 News am Montagabend (Ortszeit) berichtete. Der Sender zeigte ein Überwachungsvideo, auf dem zu sehen ist, wie ein Mann mit einem Kind im Arm wegläuft. Die Jungen wurden durch die Schreie des Jungen aufgeschreckt und liefen hinterher. Der Mann ließ den Jungen fallen und suchte das Weite, nach ihm wurde gefahndet.

„Es schien das Richtige zu sein“, erklärte der 15-jährige Andrew Crane sein Verhalten. „Der Typ wollte jemanden entführen. Wieso sollten wir ihn entkommen lassen?“ Die Polizei hat eine Untersuchung eingeleitet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturmtief „Friederike“: Mehr als 60.000 Menschen haben noch immer kein Strom
Bisher drei Tote, der Fernverkehr der Bahn bundesweit eingestellt. Schuld ist das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Sturmtief „Friederike“: Mehr als 60.000 Menschen haben noch immer kein Strom
Klimabehörden: 2017 unter den drei wärmsten Jahren
Genf (dpa) - Das Jahr 2017 war nach Angaben mehrerer Klima-Institutionen unter den drei wärmsten seit Beginn der Aufzeichnungen. Dabei habe es diesmal nicht wie in den …
Klimabehörden: 2017 unter den drei wärmsten Jahren
Vorsicht: Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen
Wegen Salmonellen hat die Westfälische Fleischwarenfabrik Stockmeyer eine Charge Teewurst zurückgerufen.
Vorsicht: Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen
“Schleifer von Hameln“: So geht es dem Opfer heute
Es war eine grausige Tat, die ganz Deutschland erschütterte:  Im November 2016 bindet Nurretin B. seine Ex-Frau Kader K. mit einem Seil an sein Auto und schleift sie …
“Schleifer von Hameln“: So geht es dem Opfer heute

Kommentare