Teenagerin rettet 130-Kilo-Frau vor dem Ertrinken

Jesolo - Eine 13-Jährige hat in Italien eine 130 Kilogramm schwere Frau vor dem Ertrinken gerettet. Jetzt wird sie als Heldin gefeiert. Die ganze Geschichte:

Wie das Nachrichtenportal krone.at berichtet, urlaubte die junge Alexandra in der vergangenen Woche gemeinsam mit ihren Eltern am beliebten Strand von Jesolo. Sie hielt sich gerade im Wasser auf, als ihr plötzlich eine kopfüber umhertreibende Frau auffiel. Sofort verstand sie den Ernst der Lage. "Ich habe sie gerufen und gerüttelt, am Anfang sah es nur nach einem Scherz aus,doch dann habe ich begriffen, dass etwas nicht funktionierte, und ich habe Hilfe gerufen" erklärte das zarte Mädchen später der hiesigen Tageszeitung "Il Gazzettino".

Schreie wurden nicht erhört

Traurigerweise hat niemand ihre Schreie gehört. Da hat sie sich ein Herz gefasst und die stämmige 35-jährige mit letzter Kraft an Land gezogen. Erst dann kam ihr ein Bademeister zu Hilfe. Wieder bei Bewußtsein, wurde die italienische Touristin ins örtliche Krankenhaus gebracht, das sie aber schon bald wieder verlassen durfte.

"Alexandra hat gesagt, sie sei keine Heldin, so etwas würde doch jeder machen. Leider nicht jeder, wie man gesehen hat", merkte ihre Mutter enttäuscht an. Jedenfalls hat die tollkühne Tat der jungen Heldin in Italien ein gewaltiges Medienecho ausgelöst. Ihre Leistung wurde landesweit in Zeitung und Fernsehen gewürdigt. Auch der Bürgermeister von Jesolo stattete ihr einen Besuch ab und Italiens Wasserwacht ernannte sie zum Ehrenmitglied auf Lebenszeit.

mh

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aschesäule und Gas nach Ausbruch des Sinabung
Jakarta (dpa) - Der Vulkan Sinabung auf der Insel Sumatra in Indonesien ist erneut ausgebrochen. Eine dicke Aschewolke stieg fast fünf Kilometer in den Himmel, wie ein …
Aschesäule und Gas nach Ausbruch des Sinabung
Nachhilfelehrer will 13-Jährige ins Hotelzimmer locken - und erlebt böse Überraschung
Die Falle schnappte zu: Die New Yorker Polizei konnte nun einen 59 Jahre alten Mann festnehmen. Der Nachhilfelehrer aus Long Island steht im Verdacht, pädophil zu sein.
Nachhilfelehrer will 13-Jährige ins Hotelzimmer locken - und erlebt böse Überraschung
Absturz in Schneesturm vermutet: Bergsteiger suchen nach iranischem Flugzeug
Im Iran ist die Suche nach der vermissten Passagiermaschine am Montag wieder aufgenommen worden.
Absturz in Schneesturm vermutet: Bergsteiger suchen nach iranischem Flugzeug
Er verletzte einen Mopedfahrer lebensgefährlich: Betrunkener Unfallverursacher flüchtet
Ein betrunkener Autofahrer hat in Dresden einen Mopedfahrer angefahren, lebensgefährlich verletzt und ist dann vom Unfallort geflüchtet.
Er verletzte einen Mopedfahrer lebensgefährlich: Betrunkener Unfallverursacher flüchtet

Kommentare