+
Der Iran will eine Rakete mit einem Affen an Bord ins All schicken. Dieses Rhesusäffchen startete bereits Jahre zuvor in den USA seinen Weltraumflug.

Teheran will Affen ins All schicken

Teheran - Der Iran will im Juli eine Rakete mit einem Affen an Bord ins All schicken, um sein Raumfahrtprogramm weiter voranzubringen. Westliche Staaten sehen die Entwicklung mit Sorge.

Die amtliche Nachrichtenagentur IRNA berichtete unter Berufung auf die iranische Raumfahrtbehörde, derzeit würden fünf Tiere für den Einsatz getestet, von denen eines für den Flug ausgewählt werde. Im vergangenen Jahr hatte Teheran nach eigenen Angaben eine Rakete mit einer Maus, einer Schildkröte und Würmern an Bord ins All gestartet. Westliche Staaten befürchten, dass der Iran seine Raumfahrttechnik auch für die Entwicklung von atomwaffenfähigen Langstreckenraketen nutzen könnte.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Bad Friedrichshall - Der Prozess um den Mord an einer Rentnerin ist auch am zweiten Tag nur schwer für die Verwandten der Toten zu ertragen. 
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Stockholm - In Schweden sollen drei Männer eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gestreamt haben. Die Männer sind in U-Haft, die Polizei sucht weiter nach …
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Urteil stärkt nationale Leihmutterschafts-Verbote
Straßburg - Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat die Position von Ländern gestärkt, in denen eine Leihmutterschaft verboten ist.
Urteil stärkt nationale Leihmutterschafts-Verbote
Wieder Unglück in Italien - Rettungshubschrauber abgestürzt
L‘Aquila/Italien - Die Unglücksserie in Italien reißt nicht ab - nun verunglückt ein Rettungshubschrauber. Auch in Sachen „Lawinen-Unglück“ gibt es schlechte Nachrichten.
Wieder Unglück in Italien - Rettungshubschrauber abgestürzt

Kommentare