+
Das Telefonzellen-Depot im Wald bei Potsdam aus der Vogelperspektive.

Telekom verkauft ausrangierte Häuschen

Rosa oder gelb? Telefonzellen zu haben

  • schließen

Potsdam - Eine originelle Dusche, eine Gartenlaube mit Stehplatz oder vielleicht eine Privat-Zone für besondere Handy-Gespräche? Die Telekom  verkauft ausrangierte Telefonzellen.

In den Straßen und an öffentlichen Plätzen gelten sie mittlerweile als Exoten. Telefonzellen sind im Handy-Zeitalter rar geworden. Die Telekom hat die Häuschen nach und nach abgebaut - und ordentlich eingelagert.

Und jetzt bricht die Zeit der Nostalgiker und anderer Liebhaber an: Denn jüngst hat sich die Telekom entschlossen, die bunten Glaskästen Privatleuten zum Kauf anzubieten.

Wer also seinen Kindern oder Enkeln eines Tages mal leibhaftig vorführen will, wie die öffentliche Telefonwelt in der Prä-Handy-Ära mal aussah - als noch nicht jeder im Umkreis von 30 Metern "Hallo Schatz, ich steh' hier an der Wursttheke und wo bist du jetzt g'rade?" mithören durfte/musste - der sollte sich das Telekom-Angebot vielleicht überlegen.

Im Depot der Telekom in einem Waldstück nordwestlich von Michendorf bei Potsdam sind die Telefon-Relikte aufgereiht. Interessenten müssen sich ihre Zelle allerdings selbst abholen. Der Preis liegt zwischen 350 und 450 Euro.

js

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dampfleitung explodiert in New York - Gebäude in Manhattan evakuiert
In New York City ist eine unterirdische Leitung explodiert. 28 Gebäude wurden im Geschäftsviertel Manhattan evakuiert, berichtet die Feuerwehr via Twitter. 
Dampfleitung explodiert in New York - Gebäude in Manhattan evakuiert
Angler entdeckt angeblich diesen Monster-Karpfen im Fluss! Woher kommt dieser Riesen-Fisch?
Ein Angler hat angeblich einen Monster-Karpfen entdeckt! Ein Foto postete der Mann bei Facebook. Doch woher kommt der Riesen-Fisch wirklich?
Angler entdeckt angeblich diesen Monster-Karpfen im Fluss! Woher kommt dieser Riesen-Fisch?
Eiskunstläufer Denis Ten nach Messerattacke gestorben
Der kasachische Eiskunstläufer und Olympia-Dritte von Sotschi, Denis Ten, ist bei einer Messerattacke in seiner Heimatstadt Almaty getötet worden.
Eiskunstläufer Denis Ten nach Messerattacke gestorben
Risiko Darmkrebs - Künftig Einladung zur Früherkennung
Zehntausende sterben jedes Jahr daran. Dabei könnten Früherkennungen von Darmkrebs Leben retten. Doch viele meiden Stuhltests und Darmspiegelung. Das soll sich jetzt …
Risiko Darmkrebs - Künftig Einladung zur Früherkennung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.