+
Dunkle Regenwolken über der Bankenskyline von Frankfurt am Main: Die Woche beginnt vielerorts mit grauem Himmel. Foto: Boris Roessler

Temperatur sinkt nach Sommerwochenende auf 20 Grad

Offenbach (dpa) - Auch wenn es das sonnige Wochenende nicht vermuten ließ: Das Sommerwetter bleibt wechselhaft. Die neue Woche bringt wieder Regen und sinkende Temperaturen. "Mit einem stabilen Hoch ist nicht zu rechnen", sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach.

Heute ziehen nach Angaben des DWD bei weiter hochsommerlichen Temperaturen viele Wolken auf. Der Anfang der Woche wird wechselhaft: Am Alpenrand und südlich der Donau ist ab Montagabend Dauerregen angekündigt. Auch im Rest Deutschlands werden zum Wochenbeginn einzelne Schauer und Gewitter erwartet, die Temperaturen sinken auf 25 Grad. Im Verlauf der Woche wird es jeden Tag etwas kühler, am Donnerstag werden maximal 20 Grad erwartet.

Bis zum Wochenende soll es laut DWD wieder schöner werden. Statistisch begannen am Sonntag die wärmsten sechs Wochen des Jahres. Zwischen dem 10. Juli und dem 19. August liegen die vom DWD ermittelten deutschlandweiten Mittelwerte bei 17 Grad.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

12-Jähriger läuft von der Schule nach Hause - Heimweg nimmt ein blutiges Ende
Großer Schock für einen 12-jährigen Jungen: Auf seinem Heimweg wurde das Kind von einem unbekanntem Hund angegriffen. 
12-Jähriger läuft von der Schule nach Hause - Heimweg nimmt ein blutiges Ende
Ehepaar streitet sich auf Autobahn - was Mann dann macht, verblüfft sogar die Polizei
Ein Ehepaar ist auf der Autobahn unterwegs. Das Verhalten des Mannes, als ein Streit eskaliert, sorgt sogar bei erfahrenen Beamten für Kopfschütteln.
Ehepaar streitet sich auf Autobahn - was Mann dann macht, verblüfft sogar die Polizei
Trucker ist in 40-Tonnen-Lkw unterwegs - plötzlich passiert das Unglück
Das hätte ganz böse enden können: Ein Lkw rast ungebremst in den Gegenverkehr. Verletzt wurde niemand, aber der Schaden ist immens.
Trucker ist in 40-Tonnen-Lkw unterwegs - plötzlich passiert das Unglück
17-Jähriger in Hyundai prallt gegen Baum - Polizei findet schreckliches Bild vor
Ein im Hyundai Getz eingeklemmter 17-Jähriger musste aus dem Auto befreit werden. Im Einsatz waren 45 Rettungskräfte - darunter Polizei, Feuerwehr und Sanitäter.
17-Jähriger in Hyundai prallt gegen Baum - Polizei findet schreckliches Bild vor

Kommentare