Deutscher wird von Ösi angegriffen

Tempolimit eingehalten: Mann kassiert Prügel

Wien - Ein deutscher Autofahrer, der das Tempolimit an einer Autobahn-Baustelle in Österreich einhielt, hat dafür heftige Prügel kassiert.

Der 55-jährige aus Kassel wurde vom Fahrer eines Gefahrgut-Transporters mit dem Fuß ins Gesicht getreten, wie die Polizei am Samstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur APA bestätigte.

Vor der Prügelattacke hatte der Lastwagenfahrer aus Linz das Auto des Deutschen bedrängt, am Heck angeschrammt und schließlich trotz Verbots überholt. Dem 47-jährigen Linzer war auf die Nerven gegangen, dass sich der Deutsche mit seinem Volkswagen an einer Baustelle auf der Innkreisautobahn (A8) an die Beschränkung auf 80 und später 60 Kilometer pro Stunde hielt.

Der schockierte Autofahrer habe den Laster verfolgt, bis dieser in einer Pannenbucht anhielt, berichteten die „Oberösterreichischen Nachrichten“ über den Vorfall, der sich bereits am vergangenen Montag ereignete. „Zunächst fotografierte der Kasseler mit seinem Handy das Kfz-Kennzeichen des Anhängers, dann ging er zum Führerhaus nach vorn. Der Berufskraftfahrer saß drinnen und telefonierte: Als der Linzer seinen Kontrahenten sah, riss er die Türe auf und versetzte ihm mit dem Fuß einen Tritt gegen die linke Wange.“

Der Deutsche flüchtete und alarmierte die Polizei, die den Lastwagenfahrer wenig später stellte. Er werde „wegen Körperverletzung, Gefährdung der körperlichen Sicherheit im Straßenverkehr und Nötigung angezeigt“, sagte Polizeikommandant Wilfried Kratochwil der Zeitung. „So ein Zwischenfall ist mir in meiner Polizei-Karriere noch nie untergekommen.“ Der Polizei erklärte der Lasterlenker, er habe sich von dem Autofahrer behindert gefühlt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit Kleinkind auf Rücksitz: Raser fast 100 km/h zu schnell
Keine Rücksicht auf Verluste hat ein junger Mann auf der Autobahn genommen. Obwohl ein Kleinkind auf dem Rücksitz sitzt, rast er fast 100 km/h zu schnell über den …
Mit Kleinkind auf Rücksitz: Raser fast 100 km/h zu schnell
Nach Ausbruch aus Psychiatrie: Zwei Straftäter gefasst
Für zwei der drei aus einer Psychiatrie ausgebrochenen Straftäter ist die Zeit in Freiheit schon wieder vorbei. Die Polizei fasst die beiden Männer auf der Flucht.
Nach Ausbruch aus Psychiatrie: Zwei Straftäter gefasst
Experten rätseln: Was hat es mit diesem mysteriösen Meer-Monster auf sich? 
Ein unheimliches See-Monster haben Spaziergänger vor ein paar Tagen an einem philippinischen Strand entdeckt. Die mysteriöse Kreatur sorgt mächtig für Wirbel. Doch sein …
Experten rätseln: Was hat es mit diesem mysteriösen Meer-Monster auf sich? 
Pilze in Bayern nach wie vor radioaktiv verseucht
München (dpa) - Auch mehr als drei Jahrzehnte nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sind einige Pilzarten insbesondere in Bayerns Wäldern noch immer stark …
Pilze in Bayern nach wie vor radioaktiv verseucht

Kommentare