Absturz in den Bergen

Hubschrauber geht in Flammen auf - Fünf Tote

Pigeon Forge - In der Berglandschaft der Smoky Mountains im US-Bundesstaat Tennessee stürzt ein Helikopter mit Touristen bei einer Sightseeing-Tour ab. Fünf Menschen sterben.

Beim Absturz eines Hubschraubers im US-Bundesstaat Tennessee sind laut Medienberichten fünf Menschen ums Leben gekommen. Der Helikopter sei am Montagnachmittag (Ortszeit) mit mehreren Touristen unweit der Stadt Pigeon Forge abgestürzt und in Flammen aufgegangen, berichteten örtliche Medien.

Die Stadt liegt etwa 300 Kilometer südlich von Nashville. Polizeichef Jack Baldwin sagte dem Sender WATE, es habe fünf Tote gegeben. Von dem Hubschrauber sei nicht viel übrig geblieben. Dies sei der schlimmste Helikopterabsturz, den er je gesehen habe, sagte er dem Sender WVLT.

Der Bell 206-Hubschrauber gehörte den Berichten zufolge einem privaten Unternehmen. Der Firmenbesitzer sagte dem Sender, die Gruppe sei auf einer Besichtigungstour gewesen. Eine Sprecherin der Flugsicherheitsbehörde FAA bestätigte den Absturz auf Anfrage. Nähere Angaben zu Toten oder Verletzten machte sie zunächst nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schweres Erdbeben erschüttert Japan - mindestens drei Tote
Bei einem starken Erdbeben im Westen Japans sind am Montag mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 61 Menschen im Raum Osaka haben Verletzungen erlitten.
Schweres Erdbeben erschüttert Japan - mindestens drei Tote
Prozess um Mord an 15-jähriger Mia in Kandel beginnt
Fast ein halbes Jahr nach dem gewaltsamen Tod der 15-jährigen Mia in Kandel kommt der Fall vor Gericht. Angeklagt ist ihr Ex-Freund, ein Flüchtling aus Afghanistan. …
Prozess um Mord an 15-jähriger Mia in Kandel beginnt
Alte Apfelsorten finden immer mehr Liebhaber
Wegen des Klimawandels und des Insektensterbens könnten Streuobstwiesen wieder wichtiger werden. Meist wachsen hier zudem alte Obstsorten abseits des vereinheitlichten …
Alte Apfelsorten finden immer mehr Liebhaber
Himmlisches Hochbeet: Tomaten sollen in Satelliten wachsen
So viel Aufmerksamkeit wurde wohl selten einer Tomate zuteil. Auf der Raumstation ISS sind schon Blumen und Salat gewachsen. Jetzt wollen Forscher Tomaten züchten - in …
Himmlisches Hochbeet: Tomaten sollen in Satelliten wachsen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.