Tepco akzeptiert Bedingungen für Staatshilfe

Tokio - Der Betreiber der Atomruine in Fukushima, Tepco, hat sich mit den Bedingungen zum Erhalt von Staatshilfe einverstanden erklärt. Was die Regierung von dem Unternehmen fordert:

Lesen Sie dazu auch:

Tepco kürzt Manager-Gehälter

Bewohner erstmals in Sperrzone zurück

Das teilte Tepco am Mittwoch mit. Die Regierung hatte am Vortag zur Bedingung für staatliche Finanzspritzen gemacht, dass Tepco radikal die Kosten senkt. Außerdem darf das Unternehmen für die Zahlung von Entschädigung an die Opfer der Katastrophe nicht schon im Voraus Höchstgrenzen festsetzen. Außerdem musste sich Tepco damit bereiterklären, dass ein unabhängiger Untersuchungsausschuss das Management und die Finanzlage des Konzerns unter die Lupe nimmt.

Fukushima: Bilder aus der Todeszone

Fukushima: Schock-Bilder aus der Todeszone

Tepco-Chef Masataka Shimizu hatte am Vortag offiziell Staatshilfe angefordert. Ohne die stehe Tepco schon bald vor dem Aus. Dies könne die Entschädigung der Opfer wie auch eine stabile Stromversorgung beeinträchtigen. Für das laufende Geschäftsjahr benötige der Konzern zusätzlich etwa eine Billion Yen (8,6 Milliarden Euro) an Staatshilfe, um Treibstoff für die Stromproduktion anzukaufen. Unterdessen versuchen die Reparaturtrupps im AKW Fukushima weiter, die Reaktoren zu kühlen. Das Kraftwerk war bei dem Erdbeben und dem Tsunami auf den Tag genau vor zwei Monaten stark beschädigt worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mercedes durchbricht Edeka-Schiebetüren - SUV rast in mit Kunden gefüllten Supermarkt
Ein Mercedes-SUV hat am Mittwochmittag zwei Schiebetüren eines Edekas durchbrochen. Der Supermarkt war gut gefüllt.
Mercedes durchbricht Edeka-Schiebetüren - SUV rast in mit Kunden gefüllten Supermarkt
Explosions-Gefahr nach Horror-Unfall! Fahrer verbrennt in Tanklaster auf A2
Ein tödlicher Auffahr-Unfall hat sich auf der A2 bei Hannover ereignet. Der Fahrer eines Tanklasters verbrannte in seinem Fahrzeug. Die Autobahn am Kreuz Hannover-Ost …
Explosions-Gefahr nach Horror-Unfall! Fahrer verbrennt in Tanklaster auf A2
Bewaffnete Räuber fordern Pizza von Lieferanten – dann wird es peinlich
Es ist ein wirklich kurioser Vorfall: Ein Pizzabote sah sich am Dienstag im westfälischen Münster zwei Räubern gegenüber. Diese hatten es auf etwas ganz Bestimmtes …
Bewaffnete Räuber fordern Pizza von Lieferanten – dann wird es peinlich
Mysteriöse Entführung: Vermisster Mann wird gefesselt auf Friedhof gefunden
Rätsel gibt der Polizei ein mysteriöser Entführungsfall auf, bei dem ein Mann nach Tagen auf einem Friedhof gefunden wurde - gefesselt und nicht ansprechbar.
Mysteriöse Entführung: Vermisster Mann wird gefesselt auf Friedhof gefunden

Kommentare