Verdächtiges Fahrzeug

Nach Evakuierung: Entwarnung am New Yorker Flughafen La Guardia

New York - Am New Yorker Flughafen La Guardia ist ein Terminal evakuiert worden. Der Grund sei ein verdächtiges Fahrzeug. Die Polizei ist vor Ort und untersucht das Objekt.

Update von Freitag, 23. September um 8:25 Uhr: Nach der Evakuierung eines Terminals am New Yorker Flughafen La Guardia hat die zuständige Behörde Entwarnung gegeben. Man habe ein verlassenes Fahrzeug nahe dem Terminal B untersucht, aber nichts Verdächtiges gefunden, berichteten lokale Medien kurz vor Mitternacht am Donnerstag (Ortszeit) unter Berufung auf die Port Authority. Die Polizei habe das Fahrzeug abgeschleppt.

Reisende hatten zuvor das Gebäude verlassen müssen, wie auf Videos und Fotos auf den sozialen Medien zu sehen war. Augenzeugen zufolge gab es auch eine „erhöhte Militärpräsenz“. Es kam zu zahlreichen Verspätungen am Flughafen sowie Staus auf den Straßen in der Umgebung. Aus Angst vor terroristischen Angriffen kommt es an US-Flughäfen immer wieder zu Räumungen. Seit den Bombenanschlägen in New York und New Jersey am Wochenende sei die Zahl der Polizeinotrufe in der Gegend gestiegen, berichtete der Sender NBC.

Evakuierung am New Yorker Flughafen La Guardia

Lokale Medien berichteten von einer Evakuierung am späten Donnerstagabend (Ortszeit) unter Berufung auf Augenzeugen. Videos und Fotos auf sozialen Medien zeigten, wie Reisende den Terminal B nach 23 Uhr verließen. Demnach habe es auch eine „erhöhte Militärpräsenz“ gegeben. Die Polizei untersuche das Fahrzeug.

Twitter-Nutzer Christopher Mele twitterte besipielsweise: "Wow, La Guardia ist wegen eines unbeaufsichtigten Autos das reinste Chaos. Terminal wurde abgeriegelt. Du willst hier jetzt lieber nicht in der Nähe sein." 

Nutzerin Natalie Noel schreibt: "La Guardia Flughafen, Terminal B, keine Taxen und keine privaten Autos kommen rein. Polizei untersucht unbeaufsichtigtes Fahrzeug. Gehe zu Terminal C."

Auch der Nachrichtensender CBS New York berichtet über den evakuierten Terminal B am New Yorker Flughafen La Guardia.

Wie der Nachrichtensender erklärt, haben Passagiere die Evakuierung des Terminals gegen 23.00 Uhr Ortszeit bestätigt. Vor Ort soll es eine "starke militärische Präsenz" geben. 

dpa/mt

Rubriklistenbild: © AFP (Archivbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Saudiarabischer Prediger begründet Fahrverbot für Frauen mit deren "Winzgehirn"
In Saudi-Arabien hat ein Geistlicher das bestehende Fahrverbot für Frauen mit deren angeblichem "Winzgehirn" gerechtfertigt.
Saudiarabischer Prediger begründet Fahrverbot für Frauen mit deren "Winzgehirn"
Oktoberfest-Chef zieht nach erster Woche Bilanz - Darum ist es eine „ideale Wiesn“
Nach der ersten Wiesn-Woche zieht Festleiter Josef Schmid eine erste Bilanz - und spricht von einem Oktoberfest 2017, das rundum ideal ist. Bei den Besucherzahlen …
Oktoberfest-Chef zieht nach erster Woche Bilanz - Darum ist es eine „ideale Wiesn“
Wasserläufer gab es schon zu Dino-Zeiten
Frankfurt/Main (dpa) - Schon zu Zeiten der Dinosaurier glitten wohl langbeinige Wasserläufer über die Seen. Darauf weisen zwei in spanischem Bernstein entdeckte neue …
Wasserläufer gab es schon zu Dino-Zeiten
Militär rückt in Favela in Rio ein
Rio de Janeiro (dpa) - Gewehrsalven und verängstigte Menschen, die vor Schüssen Schutz suchen: In der größten Favela von Rio de Janeiro ist ein Krieg zwischen …
Militär rückt in Favela in Rio ein

Kommentare