Dramatisches Video aus Café

Paris-Attentäter will Frauen erschießen – es kommt anders

  • schließen

Paris - Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis dramatisches Videomaterial von dem Terror in Paris auftaucht. Jetzt hat die englische Zeitung "Daily Mail" ein Schock-Video veröffentlicht.

Die Terroranschläge von Paris sind fast eine Woche her, und noch immer steht die Welt unter Schock. Man kann sich nicht annähernd vorstellen, welch schreckliche Szenen sich an den Tatorten im Konzertsaal Bataclan und auf den Straßen vor den betroffenen Cafés zugetragen haben müssen.

Jetzt hat die englische Zeitung "Daily Mail" ein dramatisches Video veröffentlicht. Es zeigt die Aufnahmen der Überwachungskameras eines der betroffenen Lokale. Zunächst ist zu sehen, wie in dem Café zwei Menschen sitzen, draußen an den Tischen sitzen auch drei Frauen.

Terror in Paris: Video aus Cafe aufgetaucht

Plötzlich zersplittert Glas, das Lokal wird von den Terroristen angegriffen. Draußen auf der Straße ist ein Mann mit einer Kalaschnikow zu sehen, der wie wild herumläuft und offenbar um sich schießt. Im Café suchen die Menschen Schutz, zwei Frauen davor ducken sich und verstecken sich unter dem Tisch - nur wenige Meter vom Attentäter entfernt und mitten in seinem Blickfeld. Die dritte Frau rennt ins Café und hält sich das Handgelenk - sie hat sich offenbar bei der Attacke verletzt.

Alle Entwicklungen zu den Terroranschlägen in Paris im Live-Ticker

Nun tauchen mehrere Menschen im Blickfeld der Kamera innerhalb des Cafés auf. Allesamt versuchen sie, Schutz zu suchen und sich zu verstecken. Dann für einen kurzen Moment eine gespenstische Szene: Der Attentäter auf der Straße verschwindet aus dem Blickfeld der Kamera. Plötzlich kommt er zurück ins Bild, läuft geradewegs auf die Eingangstür zu. Dorthin also, wo sich am Tisch neben der Tür die beiden Frauen versteckt haben.

Terror in Paris: Video zeigt Schock-Moment

Der Attentäter entdeckt die versteckten Frauen, geht geradewegs auf sie zu und richtet seine Waffe in Richtung Boden, wo die Frauen liegen. Er drückt ab. Zeugen wollen ein "Klick, klick, klick, klick" gehört haben. Doch es fallen keine Schüsse. Offenbar hatte seine Waffe nicht geladen. Der Täter kehrt um und die Frauen, die durch unfassbares Glück mit dem Leben davon gekommen sind, eilen davon.

Wie die "Daily Mail" berichtet, sprach ein Polizist nach Bekanntwerden der Szene davon, dass die Frauen "unglaubliches Glück gehabt" hätten. Wo er recht hat, hat er recht.

Das beeindruckende, schockierende Video, das glimpflich endet, sehen Sie hier auf der Webseite der "Daily Mail".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach drei Tagen auf Sand: Grauwal in Mexiko schwimmt wieder
Puerto Adolfo López Mateos (dpa) - Geglückte Rettungsaktion für einen gestrandeten Grauwal: Der an der Küste des mexikanischen Bundesstaates Süd-Niederkalifornien …
Nach drei Tagen auf Sand: Grauwal in Mexiko schwimmt wieder
Teenager erfährt, dass er sterben wird - und erfüllt sich seinen letzten Wunsch
Mit nur 19 Jahren erhält Dustin Snyder die Nachricht, er werde nur noch wenige Wochen leben. Der letzte Wunsch des Teenagers: Er will seiner High-School-Liebe das …
Teenager erfährt, dass er sterben wird - und erfüllt sich seinen letzten Wunsch
Sturm über Neuseeland: Zehntausende ohne Strom
Der Zyklon "Gita" hat im Pazifik schon große Schäden angerichtet. Jetzt ist Neuseeland an der Reihe - in mehreren Region gilt der Notstand.
Sturm über Neuseeland: Zehntausende ohne Strom
Ärztin klagt erfolgreich auf Löschung aus Bewertungsportal
Karlsruhe (dpa) - Das Ärztebewertungsportal Jameda muss die Daten einer Kölner Hautärztin vollständig löschen. Das entschied der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe und …
Ärztin klagt erfolgreich auf Löschung aus Bewertungsportal

Kommentare