+
Dieser zerstörte Rettungswagen der Ambulanz von New York war am Unglückstag im Einsatz.

Erinnerungen an die Terroranschläge 

Das gibt es im 9/11-Museum zu sehen

New York - Am einstigen Standort der Zwillingstürme des World Trade Center in New York eröffnet am Donnerstag das Museum zur Erinnerung an die Terroranschläge vom 11. September 2001.

An der Einweihung nimmt auch US-Präsident Barack Obama teil. Zunächst sollen die Angehörigen der Todesopfer, Überlebende sowie Rettungskräfte von 9/11 die Möglichkeit bekommen, den Ort ungestört zu besuchen. Ab Mitte kommender Woche ist das Museum dann für die breite Öffentlichkeit zugänglich.

Bilder aus dem 9/11-Museum

Anschläge vom 11. September: Bilder aus dem 9/11-Museum

Die Fertigstellung der unterirdischen Räumlichkeiten, die mehr als 10.000 Quadratmeter auf sieben Geschossen umfassen, verzögerte sich um drei Jahre. Der Bau wurde deutlich teurer als geplant und verschlang einigen US-Medienberichten zufolge rund eine Milliarde Dollar (729 Millionen Euro).

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe
Fast 15 Millionen Mädchen weltweit sind bei ihrer Hochzeit jünger als 18 Jahre gewesen. Das berichtet die Chefin der Hilfsorganisation Save the Children.
Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe
Gesuchter mutmaßlicher Vergewaltiger in Berliner Bibliothek gefasst 
Nach der Veröffentlichung von Bildern hat die Polizei einen mutmaßlichen Vergewaltiger gefasst: Der 34 Jahre soll sich an zwei jungen Männern vergangen haben.
Gesuchter mutmaßlicher Vergewaltiger in Berliner Bibliothek gefasst 
Piraten entführen vor Nigeria sechs Seeleute von Hamburger Schiff
Piraten haben vor der Küste Nigerias ein Schiff aus Hamburg angegriffen. Als die Besatzungsmitglieder das Schiff verlassen wollten, wurden sechs von ihnen verschleppt.
Piraten entführen vor Nigeria sechs Seeleute von Hamburger Schiff
Brasilianische Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin
Bei einem tragischen Unfall wurde in Rio de Janeiro eine spanische Touristin erschossen. Sie hatte mit einem Jeep eine Straßensperre der Polizei durchbrochen.
Brasilianische Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin

Kommentare