+
Zwei Todesopfer und über 100 Verletzte gab es bei diesem Massenunfall.

Bilder vom US-Highway

Texas: Zwei Tote nach Massenkarambolage

Washington - Bei einer Massenkarambolage mit Autos, Bussen, Lastwagen und Wohnmobilen auf einem Highway im US-Staat Texas ist ein Ehepaar ums Leben gekommen.

Mindestens weitere 100 Menschen seien bei dem Unfall am höchsten amerikanischen Feiertag Thanksgiving verletzt worden, berichtete der TV-Sender KBMT am Freitag. Luftaufnahmen zeigten, wie sich auf einem langen Streckabschnitte mehrere Fahrzeuge ineinander verkeilt hatten.

Massenkarambolage auf Highway in Texas

Massenkarambolage auf Highway in Texas

Behörden machen für den Unfall am Donnerstag dichten Nebel verantwortlich. Bei den Toten handele es sich um einen 64-Jährigen aus Texas und seine 60 Jahre alte Frau. Sie kamen ums Leben, als ein Lastwagen von hinten in ihren Wagen

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker zum Amoklauf: Hunderte Schüler demonstrieren für schärfere Waffengesetze
Bei dem Amoklauf an einer Schule in Parkland (US-Bundesstaat Florida) sind am Mittwoch 17 Menschen gestorben. Nun kommen immer mehr Details zum Attentäter ans Licht. Wir …
News-Ticker zum Amoklauf: Hunderte Schüler demonstrieren für schärfere Waffengesetze
Erzieherin vergisst 3-Jährige auf Spielplatz - Kurz darauf ist sie tot
Es ist ein tragischer Vorfall, der sich in Moskau ereignete: Eine Erzieherin vergisst ein kleines Mädchen auf dem Spielplatz. Nur kurze Zeit später ist die 3-Jährige tot.
Erzieherin vergisst 3-Jährige auf Spielplatz - Kurz darauf ist sie tot
Lotto am 17.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Lotto am 17.02.2018: Und? Haben Sie Glück gehabt? Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag. Vier Millionen Euro liegen heute im Jackpot.
Lotto am 17.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Erdbeben erschüttert Südwesten Großbritanniens 
Am Samstagnachmittag kam es zu einem Erdbeben im Südwesten von Großbritannien. Über Schäden ist zunächst nichts bekannt. 
Erdbeben erschüttert Südwesten Großbritanniens 

Kommentare