+
Die thailändische Bevölkerung bangt um ihren König Bhumibol Adulyadej. Der 88-Jährige ist der dienstälteste Monarch der Welt.

Dienstältester Monarch der Welt ist schwer erkrankt

Thailändische Bevölkerung bangt um König Bhumibol

Bangkok - Aufgrund ungewöhnlich pessimistischer Auskünfte des thailändischen Königshauses über das Wohlergehen des Monarchen bangen zahlreiche Thailänder um den 88-jährigen König Bhumibol Adulyadej.

Angeheizt wurden die Befürchtungen um den König am Mittwoch, als der Chef der regierenden Miliärjunta, General Prayut Chan-O-Cha, plötzlich einen Besuch in der Provinz Chonburi abbrach, um nach Bangkok zurückzukehren.

Junta-Sprecher verbreiteten jedoch umgehend, der Regierungschef wolle in der Hauptstadt mit dem 64-jährigen Kronprinzen Maha Vajiralongkorn zusammentreffen, um "über die fortlaufende Arbeit der Regierung" zu berichten. Dennoch brachen die Börsenkurse zunächst zusammen, bevor sie sich wieder leicht erholten.

Vor dem Siriraj-Krankenhaus in Bangkok versammelten sich am Mittwoch Frauen, die in der Farbe Pink, die Glück bringen soll, für den König beteten. "Anscheinend geht es ihm diesmal schlechter", sagte die 58-jährige Somchit Naravichit mit Tränen in den Augen.

Fast schon ein Jahr wurde Bhumibol nicht in der Öffentlichkeit gesehen. Im Juni hatte er sich einer Herzoperation unterziehen müssen. Debatten über seine Nachfolge sind durch drakonische Gesetze verboten. Am Sonntag gab der Palast eine Erklärung heraus, in der der Gesundheitszustand des Königs als "instabil" bezeichnet wurde - verbunden mit dem Hinweis, die Ärzte rieten davon ab, dass er weiter seinen Amtspflichten nachkomme.

Offizielle Angaben über den Aufenthaltsort Vajiralongkorns gab es nicht. Allerdings war aus öffentlich zugänglichen Flugdaten abzulesen, dass er mit seiner privaten Boeing 737 am Mittwoch von München, wo er über Privatbesitz verfügt, nach Frankfurt flog.

König Bhumibol ist der dienstälteste Monarch der Welt: Er ist zwar zwei Jahre jünger als die britische Königin Elizabeth II., hat den Thron dafür aber schon sechs Jahre vor ihr bestiegen, nämlich am 9. Juni 1946 im Alter von 18 Jahren. Zwar hat Bhumibol formal keine politische Macht, viele Untertanen verehren ihn aber fast wie eine Gottheit, zudem gilt er als Garant für die Einheit des Landes.

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

US-Schauspieler Bill Paxton gestorben
New York - Bekannt war er aus „Apollo 13“ und dem Katastrophenfilm „Twister“. Jetzt ist der US-Schauspieler Bill Paxton unerwartet im Alter von 61 Jahren gestorben.
US-Schauspieler Bill Paxton gestorben
In Nigeria entführte deutsche Archäologen wieder frei
Abuja- Nach mehreren bangen Tagen können sie aufatmen: Zwei entführte deutsche Archäologen sind von ihren Kidnappern in Nigeria freigelassen worden. Kamen sie nach …
In Nigeria entführte deutsche Archäologen wieder frei
AfD-Landeschef verlässt verärgert „Mainz bleibt Mainz“
Mainz - Aus Ärger über Attacken gegen die AfD hat ihr rheinland-pfälzischer Landeschef Uwe Junge die Fernsehfastnacht „Mainz bleibt Mainz“ vorzeitig verlassen.
AfD-Landeschef verlässt verärgert „Mainz bleibt Mainz“
Zwei Menschen in Bayern wohl von Einbrechern getötet
Königsdorf - Ein grausames Verbrechen erschüttert die Menschen in einem Weiler in Oberbayern. Die Polizei findet in der Nacht in einem Einfamilienhaus zwei Tote und eine …
Zwei Menschen in Bayern wohl von Einbrechern getötet

Kommentare