+
Thailändische Polizisten retteten knapp 1800 Hunde vor einem Ende in vietnamesischen Kochtöpfen.

Polizei rettet Hunde vor Kochtöpfen

Bangkok - Die thailändische Polizei hat nach einem Zeitungsbericht 1800 Hunde womöglich vor vietnamesischen Kochtöpfen gerettet.

Wie die thailändische Zeitung “The Nation“ am Samstag berichtete, wurden am Donnerstag etwa 600 Kilometer nordöstlich von Bangkok nach einem Hinweis von Tierschützern fünf Lastwagen mit 1800 Hunden in kleinen Käfigen sichergestellt. Mehrere Verdächtige seien festgenommen worden.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die Polizei vermutet, dass die Tiere nach Vietnam gebracht und dort an Restaurants verkauft werden sollten. In Vietnam werden Hunde als exotische Speisen geschätzt. Ein Hund könne in Vietnam 12 bis 24 Euro einbringen, hieß es.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

USA: Mann erschießt drei Menschen - Fahndung läuft
Ein Mann soll in einer Firma im US-Bundesstaat Maryland drei Menschen erschossen und zwei weitere verletzt haben.
USA: Mann erschießt drei Menschen - Fahndung läuft
Dramatischer Insektenschwund in Deutschland
Kiloweise sammelten Forscher in den vergangenen 27 Jahren Insekten aus aufgestellten Fallen. Die Auswertung der Sammeldaten bestätigt: Die Insektenzahl schwindet …
Dramatischer Insektenschwund in Deutschland
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Hier finden Sie die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch. 1 Million Euro liegt heute im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot
Nach eigenen Angaben ist der Anführer der pakistanischen Taliban, Khalifa Umar Mansoor, offenbar tot. Näher Angaben machten die Gotteskrieger nicht.
Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Kommentare