+
Thailändische Polizisten retteten knapp 1800 Hunde vor einem Ende in vietnamesischen Kochtöpfen.

Polizei rettet Hunde vor Kochtöpfen

Bangkok - Die thailändische Polizei hat nach einem Zeitungsbericht 1800 Hunde womöglich vor vietnamesischen Kochtöpfen gerettet.

Wie die thailändische Zeitung “The Nation“ am Samstag berichtete, wurden am Donnerstag etwa 600 Kilometer nordöstlich von Bangkok nach einem Hinweis von Tierschützern fünf Lastwagen mit 1800 Hunden in kleinen Käfigen sichergestellt. Mehrere Verdächtige seien festgenommen worden.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die Polizei vermutet, dass die Tiere nach Vietnam gebracht und dort an Restaurants verkauft werden sollten. In Vietnam werden Hunde als exotische Speisen geschätzt. Ein Hund könne in Vietnam 12 bis 24 Euro einbringen, hieß es.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Impfgegnerin scheitert vor dem BGH
Angst vor Impfschäden, Misstrauen gegenüber den Ärzten: Im Gegensatz zum Vater des Kindes wollte eine Mutter keine Impfungen für ihr Kind. Nun hat der Bundesgerichtshof …
Impfgegnerin scheitert vor dem BGH
Deutsche zufrieden mit Wohlstand, aber besorgt über Zukunft
Dem Großteil der Menschen in Deutschland geht es nach eigenem Empfinden wirtschaftlich gut. Aber die Menschen haben zugleich immer mehr Angst vor der Zukunft. Wie passt …
Deutsche zufrieden mit Wohlstand, aber besorgt über Zukunft
Frau kauft diesen Diamantring in Ramschladen - jetzt ist sie reich
Sie dachte, er sei eine Fälschung und hatte keine Ahnung, wie wertvoll der Stein in Wirklichkeit war: Ein Billig-Kauf im Ramschladen ist für eine Britin zum unverhofften …
Frau kauft diesen Diamantring in Ramschladen - jetzt ist sie reich
Mann tötet seine Eltern, dann ruft er die Polizei
In einer Essener Wohnung hat womöglich ein Sohn seine Eltern erstochen. Der 38-Jährige rief selbst die Polizei. Als die Beamten eintrafen, war er schwer verletzt.
Mann tötet seine Eltern, dann ruft er die Polizei

Kommentare