Thailand: Zahl der Hochwassertoten steigt auf über 600

Bangkok - Das schlimmste Hochwasser in Thailand seit mehr als einem halben Jahrhundert hat bislang 602 Menschen das Leben gekostet.

Das gab die thailändische Regierung am Sonntag bekannt. Die meisten der Opfer seien ertrunken. Noch immer seien mehr als 17 Provinzen überschwemmt, hieß es. Die Fluten begannen Ende Juli, ausgelöst durch heftigen Monsunregen und eine Serie von Tropenstürmen. Das Hochwasser überflutete ganze Städte, mehr als zwei Drittel der 77 Provinzen waren von der Katastrophe betroffen. In den vergangenen Tagen hat sich die Lage aber stark verbessert. In vielen Gegenden wurde mit Aufräumarbeiten begonnen, doch einige Landstriche dürften noch wochenlang unter Wasser stehen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mr. Pokee: Mannheims süßester Igel wird zum Star
Mr. Pokee ist der berühmteste Igel Mannheims. Er begeistert mit seiner süßen Stupsnase tausende Fans in den Sozialen Netzwerken, in Italien gibt es jetzt sogar einen …
Mr. Pokee: Mannheims süßester Igel wird zum Star
Unfall-Drama: Biene sticht Autofahrer - der überfährt vierköpfige Familie
Nach dem Stich einer Biene hat ein 19-jähriger Autofahrer im bayerischen Roth die Kontrolle über seinen Wagen verloren und eine vierköpfige Familie angefahren.
Unfall-Drama: Biene sticht Autofahrer - der überfährt vierköpfige Familie
Ruß trug zum Aussterben der Dinosaurier bei
Vor etwa 66 Millionen Jahren starben nach dem Einschlag eines Asteroiden die Dinosaurier und ein Großteil aller anderen Tierarten aus. Eine aktuelle Studie gibt neue …
Ruß trug zum Aussterben der Dinosaurier bei
Preiserhöhungs-Spekulationen: Jetzt spricht der Flixbus-Boss
Wird Busfahren jetzt teurer? Die Preiserhöhungs-Spekulationen gibt es bereits länger: Jetzt spricht der Flixbus-Boss und bringt Klarheit. 
Preiserhöhungs-Spekulationen: Jetzt spricht der Flixbus-Boss

Kommentare