1 von 13
Mutmaßliche Terroristen haben in Thailand offenbar Anschläge auf Touristenziele geplant.
2 von 13
Ein Verdächtiger konnte bereits festgenommen werden.  
3 von 13
Nach einem weiteren Mann wird noch gefahndet.
4 von 13
Der Festgenommene soll Kontakte zur islamischen Hisbollah haben.
5 von 13
Der Flüchtige soll aber nicht der Kopf der Terrorgruppe sein.
6 von 13
Die USA warnt ihre Bevölkerung vor Terroranschlägen in Thailand.
7 von 13
Zehn andere Länder gaben ebenfalls Warnungen heraus.
8 von 13
Das Auswärtige Amt erhielt Anfang des Jahres Hinweise auf geplante Terroranschläge. 

Thailands Polizei schnappt mutmaßlichen Terroristen

Thailands Polizei schnappt mutmaßlichen Terroristen

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Loveparade-Veranstalter spricht Angehörigen Beileid aus
Loveparade-Veranstalter Schaller wendet sich im Prozess um das Unglück direkt an die Angehörigen der Opfer - und spricht ihnen sein Beileid aus. Mit der Planung der …
Loveparade-Veranstalter spricht Angehörigen Beileid aus
Erfolge im Artenschutz: Comeback des Mauritiusfalken
Totgesagte leben länger. Der Große Bambuslemur galt als ausgestorben. Der Mauritiusfalke war der seltenste Vogel der Welt. Aber die Bestände haben sich erholt.
Erfolge im Artenschutz: Comeback des Mauritiusfalken
Vulkan Kilauea bringt Hawaii durch giftiges Gas neue Gefahr
Lava, Vulkanasche, Rauch - als ob das noch nicht genug wäre. Nun droht den Bewohnern von Hawaii eine weitere Gefahr durch giftige Dampfwolken. Sie enthalten unter …
Vulkan Kilauea bringt Hawaii durch giftiges Gas neue Gefahr
Vulkanausbruch auf Hawaii: weniger Asche als befürchtet
Ein Vulkanausbruch auf Hawaii schreckt die Anwohner am frühen Morgen auf. Eine gewaltige Wolke steigt auf, doch der Ascheniederschlag ist weniger schlimm als befürchtet.
Vulkanausbruch auf Hawaii: weniger Asche als befürchtet

Kommentare