+
Ein riesiger Spiderman-Ballon wird bei der Thanksgiving-Parade in New York durch die Straßen getragen.

Tausende Schaulustige

Gigantische Thanksgiving-Ballons in N.Y.

New York - Es ist eine beliebte Tradition in New York: Tausende Menschen haben das traditionelle Aufblasen riesiger Heliumballons für die alljährliche Thanksgiving-Parade bestaunt.

Es ist eine beliebte Tradition in New York: Tausende schauen zu, wie aus schlappen Planen gigantische Figuren werden. An Thanksgiving werden die Heliumballons dann bei einer Parade durch die Straßen getragen.

In den Straßen rund um das American Museum of Natural History am Central Park nahmen Spiderman, der Frosch Kermit, Sponge Bob, Papa Schlumpf und zahlreiche andere Figuren, Herzen und Sterne am Mittwochabend (Ortszeit) langsam Form an.

Am Donnerstag sollten sie anlässlich des Erntedankfests bei der „Macy's Thanksgiving Day Parade“, die jedes Jahr von einer großen Kaufhauskette veranstaltet wird, mehr als drei Kilometer durch die Straßen der Millionenmetropole getragen werden.

8000 Tänzer, Fahnenträger, Musiker und Verkleidete nehmen jedes Jahr an der Parade teil und führen die riesigen Ballons mit sich. Mehr als drei Millionen Zuschauer stehen am Streckenrand, etwa 50 Millionen Menschen schauen das Spektakel, das in diesem Jahr zum 86. Mal stattfindet, im Fernsehen an. Das öffentliche Aufblasen der Ballons am Abend zuvor ist eine vor allem bei Kindern in New York beliebte Tradition.

dpa

New Yorker bestaunen Thanksgiving-Ballons

New Yorker bestaunen Thanksgiving-Ballons

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anstieg von Kriminalität an Schulen gibt Rätsel auf
Mehr Prävention und ein guter Draht zur Polizei: Damit hatten deutsche Schulen in den vergangenen Jahren einen stetigen Rückgang von Gewalt und Kriminalität in …
Anstieg von Kriminalität an Schulen gibt Rätsel auf
Als „Mini-Me“ wurde er berühmt: Verne Troyer ist tot
Seine geringe Körpergröße von lediglich 81 Zentimetern machten ihn weltberühmt und prägte seine bekannteste Filmrolle: Der Schauspieler Verne Troyer ist tot. 
Als „Mini-Me“ wurde er berühmt: Verne Troyer ist tot
Weitere Tote nach Drachenboot-Unfall in China geborgen
Das Drachenbootfest gehört zu den wichtigsten Feierlichkeiten in China. In schmuckvollen Booten treten Paddler gegeneinander an. Beim Training kentern zwei Boote an …
Weitere Tote nach Drachenboot-Unfall in China geborgen
Vermutlich älteste Frau der Welt in Japan gestorben
Die vermutlich älteste Frau der Welt ist im Alter von 117 Jahren in Japan gestorben. Nabi Tajima, geboren am 4. August 1900, am Samstag wurde gemeldet, dass die Seniorin …
Vermutlich älteste Frau der Welt in Japan gestorben

Kommentare