+
Danika Jones erlitt schwere Verbrennungen bei dem Unfall mit dem beliebten Küchengerät.

Schlimmer Unfall

Thermomix explodiert: Mutter erleidet schwere Verbrennungen

  • schließen

Perth - Neuer Zündstoff für Thermomix-Liebhaber: Jetzt hat eine Mutter beim Zubereiten einer Tomatensoße schwere Verbrennungen an Armen, Hüfte und Bauch erlitten.

Neue Wirbel um den beliebten Thermomix. Im australischen Perth wollte eine Mutter eine Tomatensoße mit dem Allzweck-Küchenhelfer zubereiten, doch kurz vor Ende des Kochvorgangs fing das Gerät an komische Geräusche zu machen, dann löste sich auf einmal der Deckel und die heiße Flüssigkeit verteilte sich in der gesamten Küche und auf Danika Jones.

Nach dem Unfall wurde Jones mit einem Krankenwagen in die Klinik gebracht und dort auf schwere Verbrennungen behandelt. Die Verletzungen verteilen sich auf Arme, Bauch, Hüfte und Schulter.

Thermomix: Betreffendes Modell hatte bereits Probleme

Gegenüber dem australischen Nachrichtenportal WA Today erklärt die mehrfache Mutter: "Ich habe die Zutaten für die Soße in den Thermomix getan und alles genauso gemacht wie immer". Vor zwei Jahre hatte sie sich einen Thermomix angeschafft. 

Jones hatte schon mal Probleme mit dem Gerät mit der Modellnummer TM31, schreibt die WA Today. Im Jahr 2014 hätte es nämlich erste Rückrufaktionen des Herstellers gegeben, da sich der Dichtungsring in manchen Fällen selbstständig lösen würde. Der Hersteller Vorwerk bot einen kostenlosen Austausch des Rings an, Jones war einverstanden.

Vorwerk will den Fall untersuchen

Jones verlangt nun von Vorwerk, dass das Model TM31 vollständig aus dem Verkehr gezogen werde, damit sich dieser Vorfall nicht wiederholen könne. Sie will künftig auch wieder auf den klassischen Kochtopf umsteigen, der Vorfall habe sie vorsichtig werden lassen. Ängstlich denkt sie darüber nach, was passiert wäre, wenn ihre Kinder in dem Moment am Küchentisch gesessen hätten.

Vorwerk wollte den Vorfall zusammen mit Danika Jones ausführlich untersuchen, wie die WA Today schreibt, habe Jones die Anfrage des Thermomix-Herstellers jedoch abgewiesen.

Vom No-Go zum Wunschgeschenk: Küchenmaschinen

Vom No-Go zum Wunschgeschenk: Küchenmaschinen zu Weihnachten

Immer wieder Wirbel um den Thermomix

Das beliebte Küchengerät sorgt immer wieder für Aufregung. Das Original von Vorwerk ist vielen Fans zu teuer, daher regten sich Kunden über eine Preiserhöhung  auf. Eine Alternative finden viele Fans bei den Discountern Aldi und Lidl. Dort werden regelmäßig ähnliche Modelle wie der Thermomix verkauft. Allerdings sollte man dennoch gut aufpassen, denn wer im Internet einen vermeintlichen Thermomix günstig bestellt, kann dabei ordentlich hinters Licht geführt werden.

Thermomix: Nur drei von neun gut

mt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jaguar bricht aus Zoo aus und richtet Blutbad an
Für rund eine Stunde ist ein ausgewachsener Jaguar in New Orleans aus seinem Gehege ausgebrochen. Genug Zeit für das Raubtier, um ein regelrechtes Massaker anzurichten.
Jaguar bricht aus Zoo aus und richtet Blutbad an
Polizei stoppt Ford Mustang: Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Die Polizei Frankfurt stoppt einen Ford Mustang: Ein Tuning-Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig.
Polizei stoppt Ford Mustang: Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Polizei wird zu Einsatz mit riesigem Greifvogel gerufen - So sieht das wilde Tier aus
Die Polizei wird zu einem Einsatz mit einem riesigen Greifvogel gerufen - Jetzt haben die Beamten die Fotos des ungewöhnlichen Notrufs veröffentlicht.
Polizei wird zu Einsatz mit riesigem Greifvogel gerufen - So sieht das wilde Tier aus
Indonesien: Dorfbewohner schlachten 292 Krokodile ab
Ein Mann wird von einem Krokodil getötet. Aus Rache schlachten die Dorfbewohner Hunderte Krokodile ab. Nun ermittelt die Polizei, wer Schuld an dem Massaker hat.
Indonesien: Dorfbewohner schlachten 292 Krokodile ab

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.