+
Seit einer Woche suchen Polizisten den vermissten einjährigen Jungen.

Eine Woche nach dem Verschwinden

Thüringer Polizei sucht weiter nach vermisstem Einjährigen

Bad Salzungen - Eine Woche nach dem Verschwinden eines einjährigen Jungen aus Bad Salzungen in Thüringen sucht die Polizei weiter nach Spuren des Kindes.

Die Werra und ihre Wehre bis Tiefenort würden erneut abgesucht, sagte eine Polizeisprecherin am Montag. Auch ein Leichensuchhund werde eingesetzt. Sollte er einen Geruch wahrnehmen und anschlagen, werde geprüft, ob bei den tiefen Temperaturen auch der Einsatz von Tauchern möglich ist.

Der Junge war vor einer Woche verschwunden. Die Polizei geht davon aus, dass er nicht mehr lebt. „Wir hoffen, dass er bald gefunden wird, damit es Klarheit gibt.“ Die 35 Jahre alte Mutter wird von Polizei und Staatsanwaltschaft verdächtigt, ihn getötet zu haben. Sie war auf Anordnung eines Richters in eine psychiatrische Klinik eingewiesen worden.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wohnhausexplosion in Wuppertal: Ursachensuche dauert an
Eine heftige Explosion hat in Wuppertal ein Wohnhaus zerstört und fünf Menschen schwer verletzt. Die Suche nach der Ursache des Unglücks dauert an.
Wohnhausexplosion in Wuppertal: Ursachensuche dauert an
Polizeiwägen prallen bei Einsatzfahrt zusammen - Feuerwehr muss Dach abtrennen 
Beim Zusammenprall zweier Streifenwagen in Schleswig-Holstein sind vier Polizisten teils schwer verletzt worden.
Polizeiwägen prallen bei Einsatzfahrt zusammen - Feuerwehr muss Dach abtrennen 
Pflanzen-Fiebermessen aus dem All
Washington (dpa) - Die US-Raumfahrtbehörde Nasa will von der Internationalen Raumstation ISS aus die Temperatur und damit den Zustand von Pflanzen auf der Erde …
Pflanzen-Fiebermessen aus dem All
Mindestens sieben Tote bei Erdrutschen in Vietnam
Hanoi (dpa) - Bei mehreren Erdrutschen sind in Vietnam mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen. Weitere zwölf Menschen galten als vermisst, wie der …
Mindestens sieben Tote bei Erdrutschen in Vietnam

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.