+
Ein Feldweg in Kathus bei Bad Hersfeld - oder besser gesagt, dass was davon übrig ist.

Land unter

Hessen: 39 Liter Regen pro Quadratmeter

Offenbach - Tief "Michaela" wütet über Europa. In Mittel- und Osthessen heißt das: Regen, Regen und nochmal Regen. Ungewöhnlich viel für diese Jahreszeit, meint der Deutsche Wetterdienst.

Den meisten Regen hat Tief „Michaela“ am Donnerstagabend in Mittel- und Osthessen gebracht. In Nidderau nordöstlich von Frankfurt prasselten in einer Stunde 39 Liter Regen pro Quadratmeter herunter - mehr als die Hälfte des für Juli üblichen Monatsmittels, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) berichtete. Im osthessischen Bad Hersfeld summierten sich die Niederschläge in 24 Stunden - von Donnerstag- bis Freitagvormittag - auf 64 Liter pro Quadratmeter.

An mehreren anderen Orten in Mittel- und Osthessen seien um die 30 Liter Regen pro Quadratmeter in 24 Stunden gemessen worden, hieß es weiter. Vergleichbar viel Wasser kam in Rheinland-Pfalz und im Allgäu herunter.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jupiter-Atmosphäre an den Polen turbulenter als erwartet
Mehrere Jahre brauchte die Raumsonde "Juno" bis zum Jupiter. Die ersten Überflüge zeigen: Auf dem Riesenplaneten ist mächtig was los.
Jupiter-Atmosphäre an den Polen turbulenter als erwartet
Nagetier Nutria breitet sich stark aus
Berlin/Lüneburg (dpa) – Die aus Südamerika stammenden Nutrias haben sich erheblich ausgebreitet. "In neun Jahren hat sich das Vorkommen in den erfassten Gebieten etwa …
Nagetier Nutria breitet sich stark aus
Meteorologen erwarten für Samstag perfektes Badewetter
Pack die Badehose ein: Am Samstag wird es in Deutschland mit Temperaturen bis zu 30 Grad endlich sommerlich.
Meteorologen erwarten für Samstag perfektes Badewetter
Passagiere entdecken vor Air-Berlin-Flug Loch im Flugzeug
Während des Einstiegs entdeckten Passagiere in Düsseldorf ein Loch im Rumpf ihres Fliegers. Der Flug der Air Berlin musste abgesagt werden.
Passagiere entdecken vor Air-Berlin-Flug Loch im Flugzeug

Kommentare