Grausame Geschichte

Tierhasser wirft Hund in Altglas-Container

Vöhringen - Vor einer Woche ist in der Nähe von Ulm ein Hund entlaufen. Am Montag hört ein Passant ein Winseln aus einem Altglascontainer. Die Geschichte einer grausamen Misshandlung.

Ein Unbekannter hat in Baden-Württemberg eine Hündin in einen Glascontainer geworfen. Das Tier konnte in Vöhringen nahe Ulm befreit werden, weil eine Passantin Winseln und Bellen gehört hatte, wie die Polizei am Montag mitteilte. Dem verängstigten Tier war eine Socke über den Kopf gezogen und es war in eine Stofftasche gesteckt worden. 

Nach dem Vorfall am Sonntag wurde es in eine Tierklinik gebracht. Das Tier hatte Verletzungen an den Hinterbeinen. Über einen implantierten Chip konnte der Besitzer gefunden werden. Ihm war der Hund demnach schon am Montag vor einer Woche entlaufen. Nun ermittelt die Polizei gegen Unbekannt wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

dpa

Rubriklistenbild: ©  dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unicef: 1,4 Millionen Kindern droht Hungertod
New York - Das UN-Kinderhilfswerk Unicef schlägt Alarm: In vier afrikanischen Ländern könnten rund 1,4 Millionen Kinder dieses Jahr nicht überleben, weil sie nicht genug …
Unicef: 1,4 Millionen Kindern droht Hungertod
„Bin ich denn der Einzigste hier, wo Deutsch kann?“ Hoffentlich nicht.
Mit Ihrem Coffee to go sind Sie noch schnell in die Bahn gejumpt. „Das ist Raubbau an unserer Sprache.“ Ein Gastbeitrag von Autor Andreas Hock am Tag der Muttersprache - …
„Bin ich denn der Einzigste hier, wo Deutsch kann?“ Hoffentlich nicht.
Gewaltsorgen überschatten Karneval in Brasilien
Samba, Samba, Samba. In Städten wie Rio beginnen die ersten Umzüge des Karnevals. Es geht auch darum, die Probleme etwas zu vergessen.
Gewaltsorgen überschatten Karneval in Brasilien
Lufthansa storniert Flug nach Autounfall der Crew
Frankfurt/Main - Der Autounfall einer Lufthansa-Crew in Bahrain hat den pünktlichen Rückflug ihrer Maschine nach Frankfurt/Main verhindert. 
Lufthansa storniert Flug nach Autounfall der Crew

Kommentare