+
Einige der ausgesetzten Hühner nach ihrer Rettung im Tierheim Stuttgart: Dort badeten Mitarbeiter die Tiere, um die Federn vom Kot zu befreien.

Verängstigt, geschwächt und völlig desolat

Tierquäler werfen lebende Hühner in Tüten auf Müll

Stuttgart - Tierquäler haben 17 Hühner und einen Hahn in verschlossenen Plastiktaschen zwischen Müll und Glasscherben abgelegt. Dort sollten die Tiere wohl sterben.

Der Tiernotdienst in Stuttgart befreite die Tiere am Samstag. „Sie wurden dort wohl zum Sterben entsorgt. Für ein Huhn kam leider jede Hilfe zu spät“, teilte der Tierschutzverein mit. Die Tiere seien in einem absolut desolaten Zustand, verängstigt, geschwächt und voller Kot gewesen. Einige seien bis auf die Knochen abgemagert gewesen. Im Tierheim badeten Mitarbeiter die Hühner, um die Federn vom Kot zu befreien. Auch ein Tierarzt wurde eingeschaltet. Der Polizei war der Vorfall zunächst nicht bekannt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frauenleiche bei Kopenhagen geborgen
Kopenhagen (dpa) – In den Gewässern vor der dänischen Hauptstadt Kopenhagen ist die Leiche einer Frau geborgen worden. Das teilte die Polizei in Kopenhagen auf Twitter …
Frauenleiche bei Kopenhagen geborgen
Bill Cosby heuert Star-Anwalt für neuen Strafprozess an
Für seinen nächsten Strafprozess holt sich Bill Cosby einen Anwalt der bereits Popstar Michael Jackson vertreten hat. Im ersten Prozess gelangten die Geschworenen zu …
Bill Cosby heuert Star-Anwalt für neuen Strafprozess an
Taylor Swift postet rätselhaften Clip
Mehrere Tage war es still um die Sängerin Taylor Swift in den sozialen Medien. Nun meldete sich die Blondine zurück: Mit einem seltsamen Video.
Taylor Swift postet rätselhaften Clip
Motorradfahrer stößt mit Kutsche voller Kinder zusammen - tot
Er wollte eine Kutsche, die voller Kinder waren, überholen. Doch dann kam ihm ein anderes Auto entgegen. Mit voller Wucht prallte der 22-Jährige gegen den Pferdezug. 
Motorradfahrer stößt mit Kutsche voller Kinder zusammen - tot

Kommentare