+
Einige der ausgesetzten Hühner nach ihrer Rettung im Tierheim Stuttgart: Dort badeten Mitarbeiter die Tiere, um die Federn vom Kot zu befreien.

Verängstigt, geschwächt und völlig desolat

Tierquäler werfen lebende Hühner in Tüten auf Müll

Stuttgart - Tierquäler haben 17 Hühner und einen Hahn in verschlossenen Plastiktaschen zwischen Müll und Glasscherben abgelegt. Dort sollten die Tiere wohl sterben.

Der Tiernotdienst in Stuttgart befreite die Tiere am Samstag. „Sie wurden dort wohl zum Sterben entsorgt. Für ein Huhn kam leider jede Hilfe zu spät“, teilte der Tierschutzverein mit. Die Tiere seien in einem absolut desolaten Zustand, verängstigt, geschwächt und voller Kot gewesen. Einige seien bis auf die Knochen abgemagert gewesen. Im Tierheim badeten Mitarbeiter die Hühner, um die Federn vom Kot zu befreien. Auch ein Tierarzt wurde eingeschaltet. Der Polizei war der Vorfall zunächst nicht bekannt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brasilianer am Flughafen mit 4,5 Kilogramm Kokain erwischt
Zwei Brasilianer sind am Flughafen Zürich mit insgesamt 4,5 Kilogramm Kokain im Gepäck festgenommen worden.
Brasilianer am Flughafen mit 4,5 Kilogramm Kokain erwischt
Prozess um Raserunfall: Angeklagte bestreiten Autorennen
Zwei Autos rasen durch Hagen, es kommt zu einem folgenschweren Unfall mit Schwerverletzten. Ein Augenzeuge schildert der Polizei, die beiden Fahrer hätten sich ein …
Prozess um Raserunfall: Angeklagte bestreiten Autorennen
Russische Zahnärztin zieht 22 gesunde Zähne
St. Petersburg (dpa) - Eine Zahnärztin in St. Petersburg soll einer Patientin 22 gesunde Zähne gezogen haben. Die Ärztin sei wegen Betrugs angeklagt, teilten die …
Russische Zahnärztin zieht 22 gesunde Zähne
Tiger ausgebrochen? Zoo wird evakuiert, alle Gäste müssen raus
Große Aufregung im Hamerton Zoo: Dort müssen alle Gäste evakuiert werden! Aktuell läuft ein Großeinsatz der Polizei und Rettungskräfte. 
Tiger ausgebrochen? Zoo wird evakuiert, alle Gäste müssen raus

Kommentare